Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Buam

Starke Buam

Die „Buam“ setzten sich im Spitzenspiel der 23. Runde in Bruneck gegen den HC Pustertal glasklar mit 6:1-Toren durch.

Was für eine Matchdemonstration von Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich im Spitzenspiel der 23. Runde in Bruneck gegen den HC Pustertal glasklar mit 6:1-Toren durch. Somit zieht der Italienmeister in der Tabelle an den „Wölfen“ vorbei und liegt mit nun 50 Zählern auf Platz 2, drei Punkte hinter Spitzenreiter Laibach.

Während die Gäste aus Klobenstein aus dem Vollen schöpfen konnten, fehlte beim HCP nur Verteidiger Ivan Althuber. Dafür feierte der US-amerikanische Center Peter MacArthur sein Debüt für die „Wölfe“. Außerdem gab es ein Wiedersehen mit den drei Ex-Rittner Roland Hofer, Tobias Brighenti und Tommaso Traversa.

Die Pusterer, die bis dato die zweitbeste Abwehr der gesamten Liga hatten, wurden heute Abend im eigenen Stadion vor knapp 2000 Zuschauern nach Strich und Faden dominiert. In der 7.29 Minute lag Ritten schon mit 2:0-Toren vorne. Nach nur 17 Sekunden eröffnete der Grödner Simon Kostner den Torreigen. Dies war gleichzeitig auch der 100. Saisontreffer des Italienmeisters. Die Rittner blieben weiter am Drücker und erhöhten mit der Kalterer Tormaschine Alex Frei auf 2:0. Für den Top-Torjäger der Rittner war es bereits der 18. Meisterschaftstreffer, der zehnte in den letzten sieben Spielen. Nach den ersten 20 Minuten blieb es auch bei der verdienten Doppelführung der Gäste.

Nach Wiederanpfiff waren erneut nur 50 Sekunden gespielt, als Markus Spinell auf 3:0 erhöhte. Ritten hatte noch lange nicht genug und konnte in der 21.44 Minute erneut jubeln: Matt Lane bediente Simon Kostner, der mit seinem persönlichen Doppelpack auf 4:0 stellte. Nach diesem Treffer war auch der Horrorabend von HCP-Goalie Colin Furlong beendet. An seiner Stelle kam Hannes Stoll. Aber auch der Ersatztorhüter der Pusterer konnte das Offensivfeuerwerk der Rittner nicht stoppen. In der 27. Minute trug sich Verteidiger Randy Gazzola in die Torschützenliste ein, kurz darauf netzte Philipp Pechlaner zum 6:0 ein. Eine Wahnsinnsvorstellung der „Buam“.

Im Schlussdrittel gelang den Hausherren in der 41.35 Minute mit Neuzugang Peter MacArthur doch noch der 1:6-Ehrentreffer. Danach spielte der Italienmeister das Ergebnis souverän über die Zeit. Für die Rittner war es 90. Sieg im 169. Derby gegen den HC Pustertal. Für die „Wölfe“ war es hingegen die höchste Saisonniederlage.

HC Pustertal – Rittner Buam 1:6 (0:2, 0:4, 1:0)

HC Pustertal: Colin Furlong (ab 21.44 Hannes Stoll); Roland Hofer-Maximilian Leitner, Armin Helfer-Danny Elliscasis, Gianluca March-Armin Hofer, Alessio Piroso-Tobias Brighenti; Tommaso Traversa-Raphael Andergassen-Markus Gander, Max Oberrauch-John Lewis-Massimo Carozza, Davide Conci-Peter MacArthur-Fabrizio Pace, Lukas De Lorenzo Meo-Simon Berger-Alex De Lorenzo Meo

Coach: Petri Mattila

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Randy Gazzola-Marco Marzolini, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Radovan Gabri-Ryan Obuchowski, Alexander Brunner; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Philipp Pechlaner-Dan Tudin-Markus Spinell, Stefan Quinz-Julian Kostner-Thomas Spinell, Kevin Fink-Alexander EisathAdam Giacomuzzi

Coach: Jozef Budaj

Schiedsrichter: Turo Virta, Oscar Wallner (Daniel Rigoni, Michele Slaviero)

Tore: 0:1 Simon Kostner (0.17), 0:2 Alex Frei (7.29), 0:3 Markus Spinell (20.50), 0:4 Simon Kostner (21.44), 0:5 Randy Gazzola (27.09), 0:6 Philipp Pechlaner (33.01), 1:6 Peter MacArthur (41.35)

Alps Hockey League, 23. Spieltag, Samstag, 21. Dezember 2019

EC Klagenfurt II – EHC Lustenau 1:2 n.P. (0:0, 1:1, 0:0, 0:0)

1:0 Markus Pirmann (30.23), 1:1 Jordan Pfennich (32.37), 1:2 entscheidender Penalty: Mark Hurtubise (65.00)

Vienna Capitals Silver – HDD Jesenice 1:6 (0:1, 1:3, 0:2)

0:1 Erik Svetina (11.16), 0:2 Nik Grahut (24.32), 0:3 Jaka Sodja (25.27), 0:4 Blaz Tomazevic (28.39), 1:4 Hans Anderson Löfquist (34.07), 1:5 Erik Svetina (48.29), 1:6 Blaz Tomazevic (59.59)

EC Kitzbühel – EK Zeller Eisbären 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

1:0 Patrick Bolterle (6.15), 1:1 Mans Hansson (28.29), 2:1 Niclas Maurer (31.32), 3:1 Christopher Feix (49.17)

HK Olimpija – Asiago Hockey 3:2 (0:1, 2:0, 1:1)

0:1 Alexander Gellert (17.47), 1:1 Mark Cepon (24.44), 2:1 Kristjan Cepon (26.12), 2:2 Phil Pietroniro (49.23), 3:2 Zan Jezovsek (59.53)

VEU Feldkirch – Red Bull Juniors 3:2 n.P. (0:1, 1:1, 1:0, 0:0)

0:1 Alexander Frandl (13.02), 1:1 Fabian Scholz (23.41), 1:2 Aatu Luusuaniemi (39.09), 2:2 Fabian Scholz (48.14), 3:2 entscheidender Penalty: Kevin Puschnik (65.00)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 23. Spieltag

1. HK Olimpija 53 Punkte

2. Rittner Buam 50

3. HC Pustertal 48

4. EHC Lustenau 43

5. Fassa Falcons 42 (-2 Spiele)

6. VEU Feldkirch 40 (-1 Spiel)

7. Asiago Hockey 37

8. SG Cortina 36 (-2 Spiele)

9. Red Bull Juniors 34 (+1 Spiel)

10. EK Zeller Eisbären 34

11. Wipptal Broncos 34 (-1 Spiel)

12. HC Gherdeina 33 (-1 Spiel)

13. HDD Jesenice 31 (-1 Spiel)

14. EC Kitzbühel 28

15. EC Bregenzerwald 23

16. EC Klagenfurt II 21

17. Vienna Capitals Silver 19

18. Steel Wings Linz 3 (-1 Spiel)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen