Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Spitzenspiel

Das Spitzenspiel

Foto: Max Pattis

Am Samstag kommt es im Rienzstadion von Bruneck zwischen Spitzenreiter HC Pustertal und Verfolger Ritten zum Gipfeltreffen in der Alps Hockey League und damit zum direkten Duell um Platz 1 in der Tabelle. Das Match beginnt um 20.00 Uhr.

Die „Wölfe“ grüßen mit 48 Punkten aus 22 Spieltagen vom Platz an der Sonne. Am vergangenen Samstag setzten sich die Pusterer auswärts bei Altmeister Cortina mit 4:2-Toren durch und feierten ihren dritten Erfolg in Serie. Verfolger Ritten liegt lediglich einen Zähler hinter der Mattila-Truppe und konnte ebenfalls die letzten drei Begegnungen für sich entscheiden. Der Italienmeister ist derzeit in Topform, am Samstag in Sterzing drehten die „Buam“ im Schlussdrittel einen 0:3-Rückstand gegen die Wipptal Broncos und setzten sich noch mit 4:3 nach Verlängerung durch. Morgen ist Ritten zudem auf Wiedergutmachung aus, nachdem die Pusterer am 3. Spieltag in der Arena Ritten einen knappen 2:1-Sieg im Penaltyschießen feierten.

Schaut man auf die heurige Meisterschafts-Statistiken, so geht morgen keine der beiden Mannschaften als Favorit ins Rennen. Der HC Pustertal weist mit 46 Gegentreffern die zweitbeste Defensive auf, Ritten hat mit seinen 99 Saisontoren den gefährlichsten Sturm der Liga. Vor eigenem Publikum sind die „Wölfe“ aber anfällig: Vier der sechs Saisonniederlagen kassierten die Pusterer im Rienzstadion. Vor allem die „Special Teams“ könnten im morgigen Spitzenspiel den Unterschied machen.

Die „Buam“ haben mit 37,6% das stärkste Powerplay der AHL, der HCP liegt im Penalty-Killing mit 79,3% nur an achter Stelle. Auch in den direkten Duellen hat der Italienmeister die Nase klar vorne. Morgen treffen die „Wölfe“ und Ritten bereits zum 169. Mal aufeinander. Die Bilanz spricht mit 89 Siegen, bei fünf Unentschieden und 74 Niederlagen für den Italienmeister. Das Match zählt auch für die Qualifikation fürs Final Four der IHL Serie A. Auch dort führen die Pusterer die Tabelle mit 20 Punkten an, vor Ritten (16), Cortina (14) und Gröden (11). Coach Budaj kann auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Die beiden U20-Nationalspieler Alexander Brunner und Manuel Öhler stehen ebenfalls wieder zur Verfügung.

Alps Hockey League, 23. Runde, Samstag, 21. Dezember 2019

19.00 Uhr: HDD Jesenice – HK Olimpija (Freitag, 20. Dezember)

19.00 Uhr: Steel Wings Linz – EC Bregenzerwald (Freitag, 20. Dezember)

17.00 Uhr: EC Klagenfurt II – EHC Lustenau

18.00 Uhr: Vienna Capitals Silver – HDD Jesenice

19.30 Uhr: EC Kitzbühel – EK Zeller Eisbären

19.30 Uhr: HK Olimpija – Asiago Hockey

19.30 Uhr: VEU Feldkirch – Red Bull Juniors

20.00 Uhr: HC Pustertal – Rittner Buam

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 22. Spieltag

  1. HC Pustertal 48 Punkte
  2. Rittner Buam 47
  3. HK Olimpija 47 (-1 Spiel)
  4. Fassa Falcons 42 (-1 Spiel)
  5. EHC Lustenau 41
  6. VEU Feldkirch 38 (-1 Spiel)
  7. Asiago Hockey 37
  8. SG Cortina 36 (-1 Spiel)
  9. EK Zeller Eisbären 34
  10. Wipptal Broncos 34
  11. Red Bull Juniors 33 (+1 Spiel)
  12. HC Gherdeina 33
  13. HDD Jesenice 28 (-2 Spiele)
  14. EC Kitzbühel 25
  15. EC Klagenfurt II 20
  16. EC Bregenzerwald 20
  17. Vienna Capitals Silver 19
  18. Steel Wings Linz 3 (-1 Spiel)

Die Tabelle der IHL Serie A nach 9 Runden

  1. HC Pustertal 20 Punkte
  2. Rittner Buam 16
  3. SG Cortina 14
  4. HC Gherdeina 11 (-1 Spiel)
  5. Wipptal Broncos 10
  6. Fassa Falcons 9 (-2 Spiele)
  7. Asiago Hockey 7 (-2 Spiele)

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen