Du befindest dich hier: Home » Sport » Startnummer vom Christkind

Startnummer vom Christkind

Foto: Wisthaler

Die Vorbereitungen für die 23. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run haben begonnen.

Drei Monate sind vergangen, seit die siegreichen Petro Mamu und Sarah Tunstall bei der Weltcup-Premiere des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run in Sexten einen neuen Streckenrekord fixierten. Längst haben die Vorbereitungen für die 23. Ausgabe des traditionsreichen Berglaufs im Dolomiten UNESCO Welterbe begonnen, die am Samstag, 12. September 2020 über die Bühne gehen wird. Die Einschreibungen dafür öffnen eigentlich erst am 1. Februar, doch kurz vor Weihnachten gibt es für alle Interessierten eine ganz spezielle Aktion.

Weihnachten ist Zeit der Geschenke. Und ein solches können sich alle Bergläuferinnen und -läufer mit einer Startnummer für den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2020 machen.  Alle Interessierten haben nämlich die Möglichkeit, sich zwischen Freitag, 20. und Dienstag, 24. Dezember vorzeitig zum Preis von 65 Euro einzuschreiben. Gleichzeitig sichern sie sich mit der Anmeldung ein Stirnband von Materialsponsor Skinfit und beschenken sich somit doppelt. Die Anmeldungen sind auf der Webseite www.dreizinnenlauf.com möglich.

Was das renommierte Berglauf-Event in Sexten angeht, arbeiten die Veranstalter in Hinblick auf die nächste Ausgabe im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Dabei hält der ausrichtende ALV Sextner Dolomiten an Bewährtem fest. Denn was den Ablauf und die Streckenführung angehen, wird es keine nennenswerten Veränderungen geben. Der Samstag, 12. September 2020 steht ganz im Zeichen des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run, der 17 Kilometer lang ist und bei dem 1333 Höhenmeter bewältigt werden müssen.

Keine Änderungen bei der Streckenführung

Nach dem Start beim Haus Sexten und einer Dorfrunde im Zentrum des bekannten Bergsteigerorts in der Dolomitenregion Drei Zinnen, geht es nach Moos. Durch die sattgrünen Lärchenwiesen des Fischleintales laufen die Athleten zur Fischleinbodenhütte und weiter zur Talschlusshütte. Nach rund 8 Kilometern und auf Höhe der Talschlusshütte geht es auf der Wegkreuzung Bacherntal-Altensteintal links weiter in Richtung Zsigmondyhütte.

Der Serpetinenweg hinauf zur Zsigmondyhütte und in weiterer Folge zur Büllelejochhütte auf 2575 Metern Meereshöhe stellt jedes Jahr aufs Neue ein Kriterium des Sextner Berglaufs dar. Von der Büllelejochhütte, gleichzeitig auch der höchste Punkt des Rennens, geht es vor dem Paternkofel, oberhalb der Bödenseen, auf den letzten drei Kilometern mit einem unbeschreiblichen Panorama zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte auf einer Meereshöhe von 2405 Metern.

Der Sonntag, 13. September 2020 gehört hingegen den Kindern und Jugendlichen, die am 16. Mini Alpine Run teilnehmen. Während des dreitägigen Events kommen aber auch die Besucherinnen und Besucher voll auf ihre Kosten, etwa bei der traditionellen Knödelparty oder bei der Runners Expo, wo diverse Produzenten ihre Neuheiten ausstellen und zum Verkauf anbieten.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen