Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Viel Bewegung“

„Viel Bewegung“

Elizabeth Fretheim, Dane Davis und Thomas Baumgartner

Fercam geht einen weiteren Schritt in Richtung Elektro-Antrieb. In Mailand wurde Nikola Tre vorgestellt.

Vor genau einem Jahr, im November 2018, hat Fercam den Nikola Tre bestellt, der nach der Vision des emissionsfreien Transports von Trevor Milton, Ceo der Nikola Motor Company, ab 2021 batterie-elektrisch und ab 2023 mit Brennstoffzelle auf den Markt kommen soll.

Mit einer Vorstellung wurde der Nikola Tre in Turin als gemeinsames Projekt der Kooperation zwischen CNH Industrial, Mutterhaus der IVECO und der amerikanischen Start-up als „marktrevolutionierendes” Fahrzeug präsentiert.

”Wir sind froh, von allem Anfang an auf diese und alle anderen zukunftsweisenden Technologien gesetzt zu haben, weil viele Probleme der Nachhaltigkeit im Transport-und Logistikbereich nur mit technologischer Innovation gelöst werden können und uns dem emissionsfreien Transport näher bringen,” ist Thomas Baumgartner, Präsident der Fercam, am Rande der Nikola Tre Präsentation in Turin überzeugt.

“Auf dem Markt ist sehr viel Bewegung und all diese Forschungsprojekte und Fortschritte sind wechselseitig befruchtend; so hat Tesla mit der Ankündigung seines Elektro betriebenen Lkw im November 2017 dafür gesorgt, dass auch andere Hersteller vermehrt in innovative Antriebssysteme investiert haben,“ meint Hannes Baumgartner, Geschäftsführer der Fercam.

In Turin wurde vorab der Lkw mit einer Reichweite von bis zu 400 Kilometern vorgestellt, während das Nikola Fuel Cell Electric Model (FCEV, Brennstoffzelle) einen doppelt so großen Aktionsradius hat und 2023 auf den Markt kommen soll.

Elizabeth Fretheim, Head of Business Development bei Nikola Motors, unterstrich den Ansatz des Unternehmens, wonach auf dem Weg zur Entwicklung des emissionsfreien Fahrzeuges die Erfordernisse der Kunden eine zentrale Rolle spielen. Nikola Tre wird im Herbst 2020 auf der IAA vorgestellt und ab 2021 bzw 2023 an die ersten Kunden ausgeliefert.

“Wir müssten europaweit eigentlich dabei sein, zählt doch für den mit großen Erwartungen behafteten Nikola Tre sei es das Bestellungsdatum, in unserem Fall November 2018, aber vor allem auch die Bedeutung des Kunden“, gibt sich Thomas Baumgartner, Präsident der Fercam, zuversichtlich.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen