Du befindest dich hier: Home » News » Jasmin hört Musik

Jasmin hört Musik

Myriam Atz-Tammerle maßregelt die Jungpolitikerin Jasmin Ladurner, weil sie während der laufenden Landtagssitzung Musik hört.

Am Freitag, kurz vor Mitternacht, verabschiedete der Landtag die Reform des Europagesetzes: Südtirol soll im italienischen Text wieder mit Alto Adige übersetzt werden.

Nur die Süd-Tiroler Freiheit sprach sich dagegen aus, was Myriam Atz-Tammerle in ihrem Minderheitenbericht zum Ausdruck brachte.

Brisant: Die Abgeordneten wirkten bei der Verlesung des Berichts auffallend desinteressiert. Viele schwätzten mit dem Nachbarn oder surften im Internet, die anderen verließen den Sitzungssaal und trafen sich in der Landtagsbar zu einem kleinen Umtrunk. Verständlich also, dass sich Atz-Tammerle über diesen Umstand beschwerte.

Besonders sauer stieß der STF-Politikerin auf, dass die Jungpolitikerin Jasmin Ladurner, die direkt neben ihr saß, ihren Ausführungen nicht folgen wollte – und stattdessen über ihre Kopfhörer Musik hörte:

Atz-Tammerle wörtlich: „Jaja, Frau Kollegin Ladurner, Sie haben heute gesagt, dass Sie den Bericht nicht gelesen haben. Dann sollten Sie zumindest jetzt zuhören, statt Musik zuhören. Jaja ….“, echauffierte sich die STF-Politikerin.

LESEN SIE DAS GESAMTE WORTPROTOKOLL DER NACHTSITZUNG IN DER PRINT-AUSGABE

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (54)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen