Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Niedermayr bleibt Obmann

Niedermayr bleibt Obmann

Am 27. November fand im Tannerhof in Girlan die 78. Vollversammlung der Kellerei Schreckbichl statt. Bei den Neuwahlen wurde der langjährige Obmann Maximilian Niedermayr in seinem Amt bestätigt.

Seit 28 Jahren ist der Eppaner Weinbauer Maximilian Niedermayr Mitglied der Kellerei Schreckbichl, seit 12 Jahren steht er an der Spitze der 300 Mitglieder zählenden Kellereigenossenschaft. Nun tritt er seine 5. Amtsperiode als Obmann an. Ebenfalls wiedergewählt von der Mitgliederversammlung wurde Obmann-Stellvertreter Reinhart Warasin.

Neu gewählt wurden auch die restlichen 11 Mitglieder des Verwaltungsrates, darunter drei Neueinsteiger: Julia Niedermair, Franz Pardatscher und Thomas Mauracher.

Neben obligatorischen Programmpunkten wie der Verlesung und Genehmigung der Bilanz, berichteten Maximilian Niedermayr, Geschäftsführer Hubert Dormann und Verkaufsleiter Alex Ferrigato über das vergangene Geschäftsjahr. Kellermeister Martin Lemayr blickte auf die Ernte 2019 zurück: die Erntemenge sank im Vergleich zum Vorjahr um etwa 8 Prozent.

Die Qualität der Trauben bewertet Lemayr als durchwegs gut, es können elegante Weine mit einem spannenden Säurespiel und einem typischen, alpinen Charakter erwartet werden.

Am Ende des Abends wurden 19 langjährige Mitglieder, mit einem runden Jubiläum geehrt.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen