Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Neue Piwi-Sorten

Neue Piwi-Sorten

Auf Schloss Englar in Eppan fand die diesjährige Publikumsverkostung pilzwiderstandsfähiger Rotweinsorten des Vereins PIWI Südtirol statt.

Über 40 VerkosterInnen aus ganz Südtirol überzeugten sich von der Qualität der insgesamt 18 angestellten Weine. Nach der Begrüßung durch Julian Morandell, den stellvertretenden Obmann des Vereins, führten der amtierende Sommelierweltmeister Eros Teboni und der Önologe Walter Schullian durch die Blindverkostung der PIWI-Weine.

Es handelt sich um Versuchsweine aus den Sorten Chambourcin, Cabernet Cortis, Cabernet Carbon, Cabernet Cantor, Prior, Divico, Merlot Khorus, Regent, Pinot Nova und mehreren Neuzüchtungen“, so Julian Morandell, Organisator der Verkostung, „die Versuchsweine neuer Sorten aus der Höheren Bundeslehr- und -forschungsanstalt Klosterneuburg, sowie mehrerer Südtiroler Züchter waren heuer besonders interessant“.

Eines der Ziele dieser Veranstaltungen ist Weine derselben Sorten von verschiedenen Standorten zu vergleichen“, erklärte Walter Schullian. „Nur so können wir Erfahrungen sammeln und herausfinden welche PIWI-Sorten für welche Lagen geeignet sind. Es kommen vielversprechende neue Sorten nach. Wichtig bleibt festzuhalten, dass alle verkosteten Weine Bewertungen hatten, die durchaus mit Weinen aus konventionellen Sorten mithalten können, obwohl es sich meist um Kleinstausbauten von Versuchsweinen handelt.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen