Du befindest dich hier: Home » News » Foppas Triumph

Foppas Triumph

Brigitte Foppa

Brigitte Foppa hat sich durchgesetzt: Die Baukommissionen müssen künftig zu einem Drittel aus Frauen bestehen.

Der Landtag hat einem Grünen Änderungsantrag im Rahmen der Reform des Gesetzes ‚Raum und Landschaft‘ zugestimmt. Der Antrag sieht vor, eine ‚ausgewogene Vertretung‘ der Geschlechter in den Baukommissionen – in Zukunft Gemeindekommissionen für Raum und Landschaft – einzuführen.

Die verpflichtende Vertretung von Frauen wurde schon vom Gesetzgebungsausschuss genehmigt. Mit dem Einfügen des Wortes ‚ausgewogen‘ ist nun eine Vertretung von mindestens einem Drittel Frauen (bzw. Männern) in diesen Kommissionen garantiert.

„Dies ist ein wichtiges Zeichen: Die Gestaltung unseres Landes ist ohne die Beteiligung von Frauen undenkbar“, so eine zufriedene Brigitte Foppa, Erstunterzeichnerin des Antrags.

Die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit verschiedener weiblicher Abgeordneter für die Gleichberechtigung hat zu diesem tollen Ergebnis für die ganze Gesellschaft geführt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (28)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • bernhart

    Dümmer gehts niemmer, wie blöd muss man sein einen solchen Antrag zu genehmigen.
    Foppa was hast du da gemacht, es wird ja gott sei dank die Baukomm ission abgeschaft

  • besserwisser

    was ist bernahts problem? glaubt er dass männer das besser können?

  • felixvonwohlgemuth

    Gut so! Ein wichtiger Beitrag, das Geometerinnen, Architektinnen, Stadtplanerinnen, Agrartechnikerin, Geologinnen, Sozialwissenschaftlerinnen usw. mehr ausgewogen in dieser neuen Gemeindekommission für Raum und Landschaft vertreten sein werden. Bravo Brigitte!

  • gestiefelterkater

    In Zeiten wie diesen kann man Foppas Antrag wohl als eine einzige Diskriminierung bezeichnen.
    Was ist mit all den anderen Geschlechtern, müssen nicht auch diese in einer Baukommission vertreten sein??

    • androgyner Mensch
    • androgyn
    • bigender
    • weiblich
    • Frau zu Mann (FzM)
    • gender variabel
    • genderqueer
    • intersexuell (auch inter*)
    • männlich
    • Mann zu Frau (MzF)
    • weder noch
    • geschlechtslos
    • nicht-binär
    • weitere
    • Pangender
    • Pangeschlecht
    • trans
    • transweiblich
    • transmännlich
    • Transmann
    • Transmensch
    • Transfrau
    • trans*
    • trans*weiblich
    • trans*männlich
    • Trans*Mann
    • Trans*Mensch
    • Trans*Frau
    • transfeminin
    • Transgender
    • transgender weiblich
    • transgender männlich
    • Transgender Mann
    • Transgender Mensch
    • Transgender Frau
    • transmaskulin
    • transsexuell
    • weiblich-transsexuell
    • männlich-transsexuell
    • transsexueller Mann
    • transsexuelle Person
    • transsexuelle Frau
    • Inter*
    • Inter*weiblich
    • Inter*männlich
    • Inter*Mann
    • Inter*Frau
    • Inter*Mensch
    • intergender
    • intergeschlechtlich
    • zweigeschlechtlich
    • Zwitter
    • Hermaphrodit
    • Two Spirit drittes Geschlecht (indianische Bezeichnung für zwei in einem Körper vereinte Seelen)
    • Viertes Geschlecht
    • XY-Frau
    • Butch (maskuliner Typ in einer lesbischen Beziehung)
    • Femme (femininer Typ in einer lesbischen Beziehung)
    • Drag
    • Transvestit
    • Cross-Gender

  • brutus

    Frauenquote!
    Ich verstehe nicht wie man eine undemokratische Regelung als Triumpf verkaufen kann!

  • gestiefelterkater

    Wer sonst nicht zum Zuge, an die Macht kommt, der triumphiert und feiert undemokratische Mittel als Erfolg. Die Grüninen sind ein leuchtendes Beispiel dafür.

  • kurt

    @gestiefelterkater
    Das blödeste allerdings, was der Mensch hat erfinden können ist wohl die Emanzipation ,Beispiele gibt im Südtiroler Landtag genug !!!!!!.
    Emanzipation ist das beste Mittel um Streit und Unfrieden zu stiften und dann heißt es Gewalt an Frauen und Männer tun den Frauen ja grundlos Gewalt an .
    Frauen helfen Frauen heißt es ,die sind allerdings nur imstande noch mehr Unfrieden zu stiften weil die Männer sowieso nur das tun müssen was sich die lieben Frauen einbilden und die Handlanger der Emanzipation sind !!!.

  • franz1

    Dümmer gehts nimmer!
    Das habe ich am eigenen Leibegespürt!
    Das „Weib“ in der Baukommission wußte fürs 1. nicht den Unterschied zwischen NORD und SÜD, 2. wußte auch nicht warum sie gegen ein PROJEKT stimmt, nur um dagegen zu „brunzen“, und solche Weiber haben vielerorts das SAGEN!
    In die Baukommission gehören TECHNIKER und sonst nix.

    • george

      ‚franz1‘, es gibt auch viele Techniker, Architekten, Ing. usw. die anscheinend oft nicht die Himmelsrichtungen kennen. Wie oft werden in den Baukommissionen Pläne eingereicht, wo die Himmelsrichtungen oder die Ausrichtung der Bauten verkehrt oder falsch eingezeichnet sind. Das allein den Frauen anzulasten, ist geradezu gehirnlos oder präpotent. Ihr scheint wohl alle unter einer Frauenfuchtel zu leiden, aber nur weil ihr selber so herrschsüchtig seid.

  • franz1

    @ george,

    da muß ich dir widersprechen, sicher gibt es auch Techniker die allerlei versemmeln, doch in diesem (meinem) Fall mit Frauenfuchtel nix am Hut.
    75% des Dorfes lag ihr EINST zu „Füßen“ bis diese Masse eines berssren belehrt wurden. Daher absolut nix gegen Frauen die sich um das Allgemeinwohl sehr bemühen und einsetzen. (Dei war und ist wahrscheinlich eine Ausnahme, da auch der Bürgermeister der Frau -ihrer Meinung – nicht so recht folgen konnte)!.

    • george

      ‚franz‘, du widersprichst mir nicht, sondern gibst mir im Grunde nur Recht. Wenn es nur um einzelne geht, die nichts auf die Bahn bringen, dann darf man nicht verallgemeinern und dies auf alle Frauen beziehen.

  • goggile

    im kindergarten? pflege? zimmermaedchen? wo sind hier die maennerquoten? schafft den quotenirsinn ab!

  • george

    Schafft die ‚goggile‘-Kommentare ab, auch diese sind ein Irrsinn.

  • schnauzer

    Kompetenz, Fachwissen und „Parteilosigkeit“ gehören in eine Baukommsision, nicht Quote!

  • marting.

    wir brauchen keine Öko-Pedo-Kommunisten!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen