Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Sohn ersticht Vater

Sohn ersticht Vater

Foto: TGVerona.it

Der 49-jährige Rudy Paugger hat am Freitag in Verona seinen aus Bozen stammenden 80-jährigen Vater erstochen und anschließend versucht, sich das Leben zu nehmen.

Familientragödie in Verona!

Am Freitagvormittag hat ein 49-jähriger Mann seinen 80-jährigen Vater mit Messerstichen in den Rücken getötet.

Beim Opfer handelt es sich um den 80-jährigen Walter Paugger, der aus Bozen stammte und – laut Agenturmeldungen – in der Landeshauptstadt als Wanderhändler im Bekleidungssektor tätig gewesen sein soll.

Ersten Meldungen zufolge soll der 49-jährige Rudy Paugger seinen kranken und an den Rollstuhl gefesselten Vater am Freitagmorgen im Bad mit einem Messer attackiert haben. Die Pflegerin des alten Mannes, die Augenzeugin der Bluttat wurde, alarmierte die Polizei.

Als die Polizei am Tatort eintraf, hatte Rudy Paugger noch das Meter bei sicher. Der Mann hatte versucht, sich die Handvenen zu durchtrennen. Für Walter Paugger kam jede Hilfe zu spät.

Das Motiv für die Bluttat ist noch nicht klar.

Rudy Paugger war arbeitslos und lebte bei seinem alten Vater in einer Wohnung in der Via san Nazzaro in Veronetta. Die Ehefrau von Walter Paugger war im August dieses Jahres verstorben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen