Du befindest dich hier: Home » Chronik » Kokain im Auto

Kokain im Auto

Foto: 123RF

Die Polizei hat in Bozen einen 39-jährigen Albaner verhaftet, der 400 Gramm Kokain in seinem Wagen versteckt hatte.

Die Drogenfahnder der Quästur haben einen 39-jährigen Albaner (S. E.) verhaftet.

Der in der Provinz Modena wohnhaft Mann war am Freitag in eine Routinekontrolle an der Autobahnausfahrt Bozen Süd geraten.

Da der Mann wegen Drogenhandels vorbestraft ist und außerdem keiner geregelten Tätigkeit nachgeht, wurden die Fahnder stutzig.

Im Zuge der Kontrolle kamen 1.500 Euro zum Vorschein, die der Mann bei sich trug. Die Herkunft des Gelder vermochte der Albaner nicht zu erklären.

Also beschlossen die Fahnder, den Wagen des Mannes näher unter die Lupe zu nehmen.

Und siehe da: Hinter dem Autoradio kamen sieben vakuumierte Pakete zum Vorschein, die 400 Gramm Kokain enthielten.

Der Mann wurde verhaftet. In seiner Wohnung in Modena wurden eine Präzisionswaage und weiteres Bargeld sichergestellt.

Das sichergestellte Kokain wies einen Reinheitsgrad von 50 bis 80 Prozent auf.

Nach Abschluss des Strafverfahrens wird der Albaner in seiner Heimat abgeschoben, teilt die Quästur mit.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen