Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Entwarnung

Die Entwarnung

Foto: Peterlin/Seiser Alm

In den kommenden Tagen sind keine flächendeckenden Niederschläge mehr in Sicht. Bereits am Dienstag ist es vielerorts schon trocken.

Es gibt gute Nachrichten von der Wetter-Front.

Am Dienstag sind im hinteren Ultental weitere 10 Zentimeter Neuschnee möglich. In den anderen Landesteilen regnet und schneit es nur mehr wenig, weiß der Landesmeteorologe Dieter Peterlin. Zum Teil bleibt es schon trocken.

Und ganz wichtig: Auch in den kommenden Tagen sind laut Peterlin keine flächendeckenden Niederschläge mehr in Sicht.

Über Nacht gab es maximal 10 l/m² Niederschlag bzw. 10 cm Neuschnee, am meisten im hinteren Ultental.

Auch am Dienstag bleibt  die Lawinensituation angespannt.

In einer Hälfte Südtirols noch „große Lawinengefahr“ der Stufe 4, die Hauptgefahr ist der Gleitschnee. In der anderen Hälfte herrscht „erhebliche Gefahr“ der Stufe 3, so Dieter Peterlin.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen