Du befindest dich hier: Home » News » LH: „Bleibt besonnen“

LH: „Bleibt besonnen“

Die Niederschläge halten das Land weiterhin in Atem. LH Arno Kompatscher hat sich vor Ort ein Bild gemacht, ruft die Bevölkerung zur Besonnenheit auf und lobt die Einsatzkräfte.

Aufgrund der anhaltenden Niederschläge bleibt die Lage im gesamten Land angespannt, derzeit besonders stark in der westlichen Landeshälfte. Ein Bild von der Lage hat sich am Freitagnachmittag Landeshauptmann Arno Kompatscher verschafft, unter anderem bei einem Lokalaugenschein im Pustertal mit den Freiwilligen Feuerwehren von Bruneck, Percha und St. Lorenzen sowie der Bezirksleitstelle Pustertal.

Zuhause bleiben und Stromverbrauch reduzieren

LH Kompatscher in der Feuerwehrhalle Bruneck

Der Landeshauptmann ruft die Bürgerinnen und Bürger zur Besonnenheit auf: „Nehmen Sie die Lage ernst, befolgen Sie die Hinweise der Einsatzkräfte, versuchen sie Mobilitätaußerhalb des Hauses auf das nötige Minimum zu reduzieren!“ Dazu gehöre auch, den Stromverbrauch zu drosseln. All dies diene nicht nur dem eigenen Schutz: „Es ist auch wichtig, um die Arbeit der Einsatzkräfte zu unterstützen und zu erleichtern. Es ist also ein Akt der Solidarität für alle“, sagte Kompatscher.

Höchstleistung der Einsatzkräfte

Vor der Leistung der Einsatzkräfte zieht der Landeshauptmann zieht auch den Hut: „Es ist beeindruckend, was der gesamte Bevölkerungsschutz in Südtirol zu leisten vermag. Hauptamt und Ehrenamt greifen dabei reibungslos ineinander. Dabei gilt der besondere Dank allen ehrenamtlichen Helfern gilt: Die vielen Stunden, die sie im Dienst der Öffentlichkeit leisten, sind unbezahlbar.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen