Du befindest dich hier: Home » Sport » Die erste Runde

Die erste Runde

Enrico Dalla Valle

Mit Enrico Dalla Valle und Francesco Forti stehen 15 Italiener in der zweiten Runde beim Challenger in Gröden.

Am Dienstag wurden beim Sparkasse Challenger Val Gardena Südtirol die Erstrundenspiele abgeschlossen.

Nach den Siegen von Enrico Dalla Valle (6:4, 7:6 gegen Mirza Basic aus Bosnien-Herzegowina) und von Qualifikant Francesco Forti (6:3, 6:4 gegen den Tschechen Vaclav Safranek) stehen 15 Spieler aus Italien in der zweiten Runde bei Südtirols wichtigstem Tennisturnier, das mit einem Preisgeld von 46.600 Euro dotiert ist.

Heute und morgen greifen auch die 16 Gesetzten in das Geschehen ein, die zum Auftakt ein Freilos hatten. Drei Spieler aus den Top 100 der Weltrangliste sind mit dabei. Turnierfavorit Stefano Travaglia (gegen Andrea Pellegrino) und Lokalmatador und Publikumsliebling Jannik Sinner (gegen den Österreicher Lucas Miedler) bestreiten ihr Auftaktmatch am Mittwoch. Heute Nachmittag ist der an Nummer 3 gesetzte Salvatore Caruso im Einsatz.

Der Sizilianer wird von Daniel Masur aus Deutschland herausgefordert. Heute sind auch noch Julian Ocleppo, Federico Gaio und in einem italienischen Duell Luca Vanni und Filippo Baldi zu sehen. Der Höhepunkt des zweiten Turniertages ist um 19.30 Uhr das Doppel von Jannik Sinner. Er trifft an der Seite des erst 15 Jahre alten Lorenzo Ferri auf die an Nummer 2 gesetzten Holländer Sander Arends/David Pel.

Francesco Forti

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen