Du befindest dich hier: Home » Kultur » Don’t kill local music

Don’t kill local music

The UNfrient

Im Ufo Bruneck geht heute zum vierten Mal das Projekt „Don’t kill local music“ zur Förderung junger Musikkultur über die Bühne. Mit The UNfrient, James Bach, AudioFarm, Chill Down

 Mit „Don’t kill local music“ setzt das Ufo ein Ausrufezeichen und stellt die UFO-Bühne kontinuierlich mehreren jungen Bands oder Einzelkünstler*innen aus Südtirol mitsamt ton- und lichttechnischer Betreuung als Plattform zur Verfügung. Das Konzert wird gemeinsam mit Radio Holiday als Medienpartner promotet, was den Bands größere Sichtbarkeit garantiert. Bands jeglicher Richtungen gehören auf die Bühne. Diese Bands sind dieses Mal dabei:

The UNfrient
Gegründet am 14. Februar 2019. Anfangs war lediglich ein 1-Song-Projekt namens „Narcissistic Blood“ der befreundeten Musiker Jimmy, Harald und Levi geplant. Nach intensiver Drummer-Suche und erster gemeinsamer Proben entschied man sich, weitere Songs zu schreiben. Die Chemie passte. Die Band verwendet verschiedene Elemente von Rock, Punk und Grunge. Dabei wechseln die Songs oft von schnellen, harten Riffs zu düsteren, melancholischen Melodien.
Die Texte befassen sich hauptsächlich mit Themen wie Emotionen und der menschlichen Psyche. Beispielsweise werden Trauer, Leidenschaft, Wut, Verfall, Sucht, Wahnsinn und dessen Auswirkungen beschrieben. Bandmitglieder: Levi, Jimmy, Harald, Frost
https://www.facebook.com/TheUnfrientOfficial/

James Bach
, geboren 1988, fühlt sich als Komponist wie eine Antenne, die Musik aus dem Universum empfängt. www.jamesbachmusic.com

AudioFarm
ist eine Gruppe von erfahrenen Musikern, welche sich weigern, erwachsen zu werden und sich deshalb zum Ziel gemacht haben, das Publikum mit Cover-Songs aus ihren jungen Jahre nochmals in diese Zeit zurück zu versetzen. Punk-Klassiker wie Green Day oder Offspring dürfen da natürlich nicht fehlen. Aber auch der Rock kommt nicht zu kurz. Liebhaber dieses Genres kommen mit Songs von Metallica, Guns’n’Roses oder Led Zeppelin auf ihre Kosten.
Da die Mitglieder bereits Erfahrung aus ihren anderen Bands mitbringen (SHaP_Sweet Home alla Palma, Double Trouble, AmBerJack, Not Bound By Convention, Instand,  usw) ist die Bühne bereits zu ihrem zweiten Zuhause geworden, dicht gefolgt vom Zuhause Nr.3: dem Proberaum.
AudioFarm sind: Andrea (Stimme), Schmiddi (Gitarre, Stimme), Jack (Gitarre, Stimme), Badla (Bass) & Petz (Schlagzeug)

Chill Down aus Sand in Taufers

CHILL DOWN
…so nennen sich die fünf Nachwuchsmusiker*innen aus Sand in Taufers.
Gegründet wurde die Band im Jänner 2018. Die fünf jungen Musiker*innen spielen Rock, Pop-Musik. Das Außergewöhnliche dabei ist ihr Durchschnittsalter von 11,5 Jahren! Im April 2019 hatten Chill Down beim 1. Südtiroler Bandcontest ihren großen Auftritt. So…”are you ready for rock ‘n roll !!?“. CHILL DOWN sind Chiara Kirchler (Bass/Vocals), Elsa Kirchler (Percussion/Vocals), Liam Kirchler (Drums), Anna Pezzi  (Klavier/Vocals) und Paula Kirchler  (Gitarre/Vocals) “Rock ‘n Roll ist unser Leben“

 

Termin: 25. Oktober um 20.00 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum UFO Bruneck

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen