Du befindest dich hier: Home » Sport » Aus für Sinner

Aus für Sinner

Jannik Sinner ist am Donnerstagabend im Achtelfinale von Wien ausgeschieden. Der Pusterer Tennisstar musste sich dem Franzosen Gael Monfils (ATP 14) in zwei Sätzen, nach 1:25 Stunden Spielzeit, mit 3:6, 6:7(8) geschlagen geben.

Sinner kämpfte um den Einzug ins Viertelfinale des ATP-500-Turniers von Wien.

Der 18-jährige Sextner, der nächste Woche als jüngster Italiener aller Zeiten in den Top 100 der Weltrangliste aufscheinen wird, kam von überzeugenden 6:3, 6:4-Sieg gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber.

Im Achtelfinale kam es zum Wiedersehen mit Gael Monfils, aktuelle Nummer 14 der Welt und 4 in Wien. Sinner schaltete den französischen Superstar erst vorige Woche im Achtelfinale von Antwerpen mit 6:3, 6:2 aus.

Das Match war bis zum 3:3 recht ausgeglichen. Im siebten Game ließ Sinner drei Breakbälle zum 4:3 aus, im darauffolgenden Spiel nahm Monfils hingegen dem Rotschopf den Aufschlag zu Null zum 5:3 ab. Auf eigenen Service verwandelte der Franzose seinen ersten Satzball zum 6:3.

Auch im zweiten Spielabschnitt machte Sinner zu viele Fehler, trotzdem rettete er sich nach mehreren abgewehrten Breakchancen in den Tiebreak. Hier zog Monfils gleich auf 5:1 davon. Sinner zeigte aber Moral, holte vier Punkte in Folge und glich zum 5:5 aus. Beim Stande von 5:6 musste er einen Matchball abwehren, kurz darauf ließ er beim 7:6 und 8:7 sogar selbst zwei Satzbälle liegen. Am Ende setzte sich dann Monfils mit seinem 17. Ass mit 10:8 durch.

Für die Achtelfinal-Niederlage kassiert Sinner immerhin 31.570 Euro Preisgeld sowie 45 ATP-Punkte. Somit schafft der Südtiroler nächste Woche den Einzug in die Top 100: Im Live-Ranking liegt er mit 596 ATP-Punkten momentan auf Platz 91 der Weltrangliste. Sinner bereitet sich jetzt auf die Next-Gen-Finals vor, die vom 5. bis 9. November in Mailandstattfinden werden. Seine erste Profisaison schließt der Pusterer mit dem Heim-Challenger in Gröden (11. bis 17. November) ab.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen