Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Zug an Weiterfahrt gehindert

Zug an Weiterfahrt gehindert

Weil sie im Zug von Bozen nach Meran ohne Fahrkarte angetroffen wurden, sich weigerten, ihre Dokumente auszuhändigen und zudem den Schaffner und Fahrgäste beschimpften und beleidigten, forderte der Schaffner am Bahnhof in Sigmundskron mehrere Ausländer auf, den Zug zu verlassen.

Doch die Schwarzfahrer weigerten sich, so dass der Schaffner die Carabinieri verständigte.

Die Carabinieri von Bozen und Eppan identifizierten in der Folge sechs nigerianische Staatsbürger.

Zwei Nigerianer, 28 und 38 Jahre alt, hatten sich in der Toilette versteckt.

Sie wurden in der Kaserne gebracht und wegen Unterbrechung eines öffentlichen Dienstes angezeigt. Die anderen Schwarzfahrer lösten ein Ticket.

Der Zug konnte nach einer halben Stunde weiterfahren.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen