Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die „taubstummen“ Bettler

Die „taubstummen“ Bettler

Die Carabinieri haben in Brixen vier Rumänen wegen aggressiven und betrügerischen Bettelns angezeigt.

Es war ein Bürger der Stadt Brixen, der die Carabinieri auf die vier Bettler aufmerksam machte, die in der Domstadt aggressiv bettelten.

Die vier Männer gaben sich als Taubstumme aus, die Geld für den Bau einer Einrichtung für taubstumme Kinder sammelten. 10 bis 20 Euro sollte man spenden, gaben die Männer zu verstehen.

Die Carabinieri nahmen die vier Männer, die zwischen 20 und 40 Jahre alt sind, mit in die Kaserne und zeigten sie wegen aggressiven und betrügerischen Bettelns an. Betrügerisch deswegen, weil sie eine Behinderung vortäuschten. Der entsprechende Artikel im Strafgesetzbuch ist vor wenigen Monaten auf Betreiben von Ex-Innenminister Matteo Salvini eingeführt worden.

Auf aggressives und betrügerisches Betteln stehen eine Haftstrafe von drei bis sechs Monaten und eine Geldstrafe von 3.000 bis 6.000 Euro.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    wie lange wollen uns ordnungskràfte mit sinnlosen pressemitteilungen und medien fuer narren halten? JEDER WEIS DASS DIESE LEUTE KEINEN CENT RECHTANWALT ZAHLEN MUESSEN GESCHWEIGE DENN EINE SEKUNDE HINTER GITTER! ALLES UNTER 2 JAHRE ODER MEHR GEHT SOWIESO IN NICHT GEFàNGINSSTRAFE AUS.

    UNS STEUERBUGGLERN REICHT ES BALD! MELDET EINFACH GAR NICHTS MEHR ALS IMMER DIE GLEICHE LEIER WO DIE VERSCHLAFENEN POLITIKER REIN GAR KEINE GESETZESàNDERUNGEN MACHEN!

    APROPO MERANER GEWALTTàTER, KANN MIR JEMAND ERKLàREN WIE VOR WENIGEN TAGEN DER OBERSTAATSANWALT BEHAUPTETE HAFT VORBEUGEHAFT UNTERSUCHUNGSHAFT SEI UNMòGLICH UND GESTERN DOCH IN HAFT GENOMMEN? wie lange?

  • josef.t

    Man sollte nicht vergessen, dass genau die „Almosen Geber“
    dieses Unwesen finanzieren und das sind unsere Landsleute ?
    Hier ist endlich der „Gesetzgeber“ gefragt, denn mit geltendem
    Recht, kann man diesen Herausforderungen nicht mehr gerecht
    werden ? Solchen Bandenwesen, kann nur mit harten Strafen
    und sofortiger Verurteilung entgegen gewirkt werden !

  • marting.

    es gibt noch andere komische Bettler die von Haus zu Haus ziehen und Geld verlangen. sie behaupten von irgendeiner „Volkspartei“ zu sein und wollen einen Mitgliedsbeitrag
    Bitte festnehmen!

  • rota

    Richter verdienen zu wenig, sind zu schlecht ausgebildet und ziehen Prozesse in die Länge:
    Diese schweren Vorwürfe erhebt Richter Thorsten Schleif in der Bild am Sonntag.
    Dies gilt sicher nur für Deutschland und nicht für Südtirol.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen