Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Freitag-Match

Das Freitag-Match

Foto: Andi King

Nach 10 von 12 möglichen Punkten aus den letzten vier Spielen steht für den HCB Südtirol Alperia am kommenden Wochenende der Erste Bank Eishockey Liga nur ein Match auf dem Programm.  

Am Freitag, 18. Oktober, mit Spielbeginn um 19,45 Uhr treffen die Weißroten in der Eiswelle auf Orli Znojmo. Die Tschechen liegen mit drei Punkten Vorsprung auf dem fünften Tabellenrang, der die direkte Playoff Qualifikation bedeutet, daher ist dies ein wichtiges Spiel für die Aufholjagd der Foxes. Obwohl die Saison noch lang ist, sollten Bernard & Co. diesen ersten Zug gegen eine Mannschaft, die sich bisher achtungsvoll geschlagen hat und im letzten Spiel die Black Wings Linz in der Verlängerung besiegt hat, nicht verpassen. Nach einem fulminanten Saisonstart mit drei Siegen aus vier Spielen ist ein wenig Sand ins Getriebe der Tschechen geraten, denn sie haben drei der letzten fünf Spiele verloren, davon allerdings zwei erst in der Verlängerung.

Besonderes Augenmerk in den Reihen von Znojmo gilt Anthony Luciani, der mit 14 (5+9) Punkten aus 9 Spielen drittbester Scorer der Liga ist, die Foxes bauen hingegen auf das Trio mit Sebastien Sylvestre, Jamie Arniel und Colton Hargrove mit je 8 Punkten, ihnen auf den Fersen folgt Stefano Giliati mit 7. Besonders „on fire” bei den Weißroten ist auch Daniel Frank, der in drei von vier Begegnungen nach seiner Verletzungspause gepunktet hat.

Zwischen den Torstangen duellieren sich Leland Irving, der sich mit einer Fangquote von 89,3% nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder gefangen hat, und Teemu Lassila mit 91,1%.

Große Schwächen zeigen beide Teams im Powerplay:  Znojmo liegt in dieser Spezialwertung an vorletzter Stelle mit 9,4%, Bozen ist hier sogar Schlusslicht mit 7,7% und mit nur 4 erzielten Toren aus 52 Überzahlspielen. Hier ist sofortige Besserung für die Weißroten angesagt.

Besser sieht es hingegen im Penalty-Killing aus: die Foxes liegen an fünfter Stelle der Erste Bank Eishockey Liga mit 84,8%, während Znojmo bei 78,6% hält.

Die vorangegangenen Spiele verliefen sehr ausgeglichen mit 11 Bozner Siegen aus den letzten 20 Begegnungen, im letzten Jahr hingegen konnten die Foxes drei der vier direkten Duelle gewinnen.

Keine guten Nachrichten gibt es für Coach Clayton Beddoes aus der „Ersten Hilfe“: Angelo Miceli wird erst wieder in einer Woche einsatzbereit sein, während eine ähnliche Knieverletzung auch Dan Catenacci für ungefähr 6 Wochen außer Gefecht gesetzt hat. Auch Ivan Tauferer wird am Freitag nicht dabei sein, da er aufgrund der Zusammenarbeit mit den Rittner Buam das erste Match des Continental Cup gegen HK Olimpija Ljubljana im Trikot seines Heimatvereines bestreiten wird.

Anschließend haben die Weißroten einen Ruhetag und werden erst wieder am kommenden Freitag auswärts gegen den EC Red Bull Salzburg im Einsatz sein: auch dieses wird das einzige Spiel dieses Wochenendes sein, daher bestreiten die Foxes nur zwei Spiele in den kommenden zwei Wochen.

Freitag, 18. Oktober 2019, um 19,45 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol Alperia – HC Orli Znojmo

Die Tabelle

  Team GP PTS
1. EC Red Bull Salzburg 9 22
2. EC Panaceo VSV 8 17
3. Spusu Vienna Capitals 9 17
4. EC KAC 9 16
5. HC Orli Znojmo 9 16
6. Graz99ers 9 15
7. HC Bozen 9 13
8. Black Wings Linz 7 12
9. HC TWK Innsbruck 9 9
10. Hydro Fehervar AV19 10 7
11. Dornbirn Bulldogs 10 3

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen