Du befindest dich hier: Home » Chronik » Alter Mann verirrt sich

Alter Mann verirrt sich

Ein 90-jähriger Mann aus Lienz hat sich im Ridnauntal verirrt. Er wurde von den Carabinieri aufgefunden.

Die Carabinieri von Ratschings haben am Mittwochmorgen während des Streifendienstes in Maiern im Ridnauntal einen alten Mann bemerkt, der verwirrt wirkte und offensichtlich Hilfe braucht. Die Beamten gingen auf den Mann zu.

Nach einiger Zeit gelang es dem Mann, den Carabinieri seinen Namen und sein Geburtsdatum zu nennen, allerdings vermochte der alte Mann nicht zu sagen, von woher er komme und warum er sich in Südtirol aufhalte.

Während der Mann in ein Hotel gebracht wurde, wo er verpflegt wurde, gelang es den Carabinieri, die Identität des Mannes zu klären. Bei dem Mann handelte es sich um einen österreichischen Staatsbürger, der in diesem Jahr 90 Jahre alt wird.

Der Mann aus Lienz war von seinen Verwandten als vermisst gemeldet worden.

Es stellte sich heraus, dass der Mann mit seinem Auto unterwegs gewesen war. Da er auf einem Feldweg im Schlamm stecken geblieben war, verließ der Mann den Wagen und versuchte, Hilfe zu holen. Daraufhin verirrte sich der alte Mann.

Der fast 90-jährige Mann wurde dann von seinem 55-jährigen Sohn abgeholt. Zuvor entschuldigte er sich bei den Carabinieri für die Unannehmlichkeiten …

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kleinlaut

    Der Arzt der einen solchen Greis Fahrtauglichkeit bescheinigt sollte wegen Gefährdung der Allgemeinheit angezeigt werden. Abgesehen, dass ein 90 jähriger im besten Fall als Beifahrer ins Auto steigen sollte. Der Führerschein sollte mit 80 automatisch eingezogen werden…unabhängig wie „agil“ sich diese Senioren auch fühlen. Die überschätzen sich sowieso fast immer…siehe den Fahrradunfall am „Moargingile“ wo ein 81 jähriger tödlich verunfallt ist. Wer die Strecke kennt weiß wie anspruchsvoll dieser Weg auch für einen viel Jüngeren ist.

  • kleinlaut

    Außerdem: wer braucht heute noch mit diesem Alter einen Führerschein wo doch die öffentlichen Verkehrsmittel bis hin zum letzten Bauernhof alles abdecken?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen