Du befindest dich hier: Home » Kultur » Berty Skuber

Berty Skuber

Berty Skuber (Völs am Schlern, 1941) ist der Gast der dritten Veranstaltung der Vortragsreihe artiparlando (Donnerstag, 17. Oktober, 20 Uhr).

Im Dialog mit Andreas Hapkemeyer spricht die Künstlerin über ihr vielfältiges Werk. Zu den expressiven Mitteln, die sie in ihrer Kunst einsetzt, gehören Zeichnungen, Collagen, Skulpturen, Künstlerbücher, Videos und die Schrift. Im Rahmen der Veranstaltung präsentiert die Künstlerin erstmals ihr eben erst fertiggestelltes Video „Caul“.
Die Veranstaltung folgt dem „roten Faden“ der artiparlando-Reihe 2019, die den Titel „nuove scritture“ trägt. Bei den artiparlando-Treffen halten Protagonistinnen und Protagonisten der 1950er, 1960er und 1970er Jahre, aber auch Künstler und Künstlerinnen, die sich in ihren Arbeiten regelmäßig der Schrift bedienen, Vorträge über ihr Werk. Ausgangspunkt sind dabei neue Positionen visueller Schrift – ein Leitthema, das sich 2019 auch durch verschiedene Ausstellungen und Projekte des Museion zieht. Die Arbeit „10 Kalender” von Berty Skuber wird derzeit in der Ausstellung Doing Deculturalization der Gastkuratorin Ilse Lafer gezeigt (bis 3.11.2019).

Termin: Donnerstag, 17. Oktober, 20 Uhr. Der Abend mit Berty Skuber findet im Museion in deutscher Sprache statt, der Eintritt ist frei. Wie an jedem Donnerstag bleibt das Museion – bei freiem Eintritt ab 18 Uhr und einer kostenfreien Führung durch die Ausstellungen um 19 Uhr – bis 22 Uhr geöffnet.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen