Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Biathlon-Countdown

Der Biathlon-Countdown

In knapp zwei Monaten starten die besten Skijäger der Welt in eine neue Wettkampfsaison, die in der WM im Februar 2020 in Antholz ihren absoluten Höhepunkt hat. Der Weltcupauftakt erfolgt Ende November im schwedischen Östersund, während der IBU Cup fast zeitgleich in Sjusjoen in Norwegen beginnt. Danach geht es für die zweitwichtigste Wettkampfserie vom 12. bis zum 15. Dezember nach Südtirol, genauer gesagt nach Ridnaun.

Südtirols Biathlonfans dürfen sich auf drei Wettkampftage der Superlative im EM-Ort von 2018 freuen. Denn das Programm hat es in Ridnaun mit zwei noch recht jungen Wettkampf-Formen in sich. „Wir dürfen heuer einen Super Sprint und einen Massenstart 60 ausrichten. Ich denke, dass uns die IBU aus zwei Gründen mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe betraut hat. Zum einen sind wir ein sehr erfahrener Veranstalter, zum anderen eignet sich unser Stadion perfekt für diese beiden recht neuen Disziplinen“, sagt Ridnauns Rennleiter Manuel Volgger.

Der Super Sprint wird zum Auftakt des IBU Cups in Ridnaun am Donnerstag, 12. Dezember ausgetragen. Hier geht es für die teilnehmenden Skijäger zunächst in eine Qualifikation, bei der drei Runden zu je 1 km absolviert werden müssen. Nach der ersten Runde wird liegend und nach der zweiten Runde stehend geschossen. Pro Schießeinlage steht den Athleten ein Nachlader zur Verfügung. Bleiben dennoch eine oder mehrere Scheiben stehen, geht es in die 75 Meter lange Strafrunde. Die besten 30 Biathleten qualifizieren sich für das Finale, das am gleichen Tag ausgetragen und dem Quali-Ergebnis entsprechend simultan gestartet wird. Hier  werden fünf Runden zu je 1 km gelaufen. Für die Biathleten geht es vier Mal an den Schießstand: die ersten beiden Male im liegenden, die letzten beiden Male im stehenden Anschlag. Wie auch im Qualifikationsrennen steht pro Schießeinlage eine Nachladepatrone zur Verfügung, die Strafrunde ist ebenfalls 75 m lang.

Sprint und Massenstart 60 am Wochenende

Nach einem Tag Pause wird das Wettkampfprogramm am Samstag, 14. Dezember mit einem traditionellen Sprint fortgesetzt. Abgeschlossen wird der IBU Cup 2019 in Ridnaun am Sonntag, 15. Dezember mit einem Massenstart 60. In diesem Wettkampf können anstatt 30 nun 60 Biathleten gemeinsam auf die Strecke gehen. Die Teilnehmer absolvieren sechs Laufrunden. Für die ersten 30 Skijäger geht es nach der ersten Runde an den Schießstand, für die restlichen 30 nach der zweiten. Ab der dritten Runde folgt für alle Athleten die zweite Schießeinlage, die Abfolge am Schießstand entspricht der eines Verfolgungswettkampfes.

„Unser Team hat den ganzen Sommer über getüftelt, wie wir unsere Anlage entsprechend aufbauen werden. Ich bin überzeugt, dass wir Mitte Dezember einmal mehr tolle Wettkämpfe abwickeln können. Die Vorbereitungen werden in den nächsten Wochen und Monaten mit Sicherheit sehr intensiv“, sagt Manuel Volgger abschließend.

IBU Cup Ridnaun 2019/20 – Programm

Dienstag, 10. Dezember

Training

Mittwoch, 11. Dezember

Training

Donnerstag, 12. Dezember

10.30: Super Sprint Frauen – Qualifikation

12.30: Super Sprint Männer – Qualifikation

15.00: Super Sprint Frauen – Finale

15.30: Super Sprint Männer – Finale

Freitag, 13. Dezember

Training

Samstag, 14. Dezember

11.00: Sprint Frauen

14.00: Sprint Männer

Sonntag, 15. Dezember

10.00: Massenstart 60 Frauen

12.30: Massenstart 60 Männer

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen