Du befindest dich hier: Home » Chronik » Wanderer stürzt in den Tod

Wanderer stürzt in den Tod

Archivbild

Ein 66-jähriger Schludernser ist bei einer Wanderung tödlich verunglückt. Er ist auf der Bergkastelspitze bei Nauders rund 200 Meter abgestürzt.

Ein Bergunglück, bei dem ein 66-jähriger Mann aus Schluderns, Ferdinand Waldner, ums Leben gekommen ist, hat sich am Freitag ereignet.

Am Freitagabend waren die Bergrettung Reschen und die Bergrettung Langtaufers alarmiert worden, weil ein Mann aus Schluderns von einer Bergwanderung am Reschenpass nicht mehr nach Hause zurückgekommen war.

Die Bergretter entdeckten zuerst das Auto des Mannes, das auf einem Parkplatz in Nauders abgestellt war.

Die in der Folge alarmierte Bergrettung von Nauders fand den leblosen Körper des Mannes schließlich unterhalb Bergkastelspitze auf einer Höhe von 2.700 Metern.

Der Mann dürfte laut Bergrettung im steilen Gelände ausgerutscht und 200 Meter in die Tiefe gestürzt sein.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen