Du befindest dich hier: Home » Kultur » Swingsalabim in die Jazz-Saison

Swingsalabim in die Jazz-Saison

Helga Plankensteiner & Plankton: Präsentiert im Laurin ihre CD “Lieder/Songs” ausgehend von Schuberts Winterreise.

Beschwingter Neo Swing aus Wien, die tolle Sängerin Alice Ricciardi, der Saxophonist Harry Allen und der korsische Gitarrist Jean Pierre Marcellesi sind nur einige der Höhepunkte des All That Music-Programm in der Laurin Bar von Helga Plankensteiner und Michel Lösch.

Für Jazzhistoriker ist 2019 ein Jahr großer Erinnerung. Vor 60 Jahren, im Jahr 1959, brachten Miles Davis, John Coltrane, Dave Brubeck, Charles Mingus und Ornette Coleman innerhalb weniger Monate Epoche machende Alben heraus. Doch auch die Gegenwart mit ihrem radikalen Pluralismus hat Aufregendes zu bieten. Einmal wöchentlich, immer Freitag Abend, kann man sich beim mittlerweile 26 Jahre währenden All That Music-Programm in der Laurin Bar davon überzeugen, das seit sechs Jahren von Helga Plankensteiner und Michel Lösch künstlerisch betreut wird.

Marina & The Kats: Lachen, schreien, mitsingen und weinen sind ausdrücklich erwünscht.

Lachen, schreien, mitsingen und weinen sind ausdrücklich erwünscht bei der Opening Party der „All that Music…!“-Saison in der Bozner Laurin Bar (4. Oktober), zu der die Wiener Neo Swingband „Marina & The Kats“ den perfekten Soundtrack liefert. Die stilvolle Frontfrau Marina diktiert das musikalische Geschehen mit textlich-kritischem Hintergrund. Umweht vom Charme der Nostalgie tanzen die neuen Songs hoch am Puls der Zeit. Emanzipiert vom bloßen Retrosound entsteht aus der Liebe zum Lebensgefühl der aufkeimenden Moderne ein ganz neuer Stil, der mehr ist als Referenz an vergangene Tage. Marina & The Kats beschwören mit „Swingsalabim“ eine gute Zeit herauf und erweisen sich dabei souverän als Erschaffer edler und eigenständiger Soundkaskaden. Die „kleinste Bigband der Welt“ kreiert einen Vintage- und Retrosound längst vergangener Tage, ohne sich zu sehr auf die Ästhetik dieser Ära zu beschränken.

Am 11. Oktober wird das „Gianni Virone Organ Trio“ erwartet. Die neue Band des aus dem Piemont stammenden Saxophonisten Gianni Virone steht in der Tradition der legendären Organ Trios aus den 50er und 60er Jahren wie jene von Jimmy Smith und Larry Young.

Alice Ricciardi: Erinnert an einige der größten Jazzsängerinen aller Zeiten.

Eine Woche darauf, am 18. Oktober, präsentiert das Fiorenzo Zeni Quartet eine neue CD. Der Bozner Saxophonist gehört zu den festen Größen in der Region. Mit seinem neuen Quartett hat er ein neues Album mit dem Titel “Morning Lights” aufgenommen. Zwischen Funk und “Blue Note Sound”.

Am 25. Oktober ist das „Alice Ricciardi Quartet“ zu hören. Norman Simmons , Pianist und Begleiter unter anderem von Carmen McRae und Sarah Vaughan, lobt Ricciardi in den höchsten Tönen. Sie erinnere ihn an einige der größten Jazzsängerinen aller Zeiten.

Der korsische Gitarrist Jean Pierre Marcellesi, ein persönlicher Bekannter von Franz Staffler, präsentiert am 1. November korsische Musik, Eigenkompositionen und Interpretationen von französischen und italienischen Liedern. Der Saxophonist Harry Allen wird von vielen der Frank Sinatra des Saxophons genannt und steht in der Tradition von Coleman Hawkins und Lester Young. In der Laurin Bar ist er am 8. November zu hören.

Giovanni Amato, einer der renommiertesten italienischen Trompeter, präsentiert das sizilianische Naturtalent Francesco Cafiso, der seit seiner Entdeckung durch Wynton Marsalis auf den Bühnen der ganzen Welt zuhause ist, kommt am Freitag darauf, 15. November, in das Laurin.

Am 22. November präsentiert Helga Plankensteiner ihre CD “Lieder/Songs” ausgehend von Schuberts Winterreise und bringt in den überraschenden Interpretationen ganz neue Aspekte der Musik des großen Meisters ans Tageslicht. Am 29. November kommt der aus Atlanta stammende Trompeter Philip Harper Er war von 1986 bis 1988 Mitglied von Art Blakeys Jazz Messengers. Danach gründete er mit seinem Bruder Winard Harper die Band Harper Brothers.

Infos: www.laurin.it/de/bar/all-that-music

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen