Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Der Klima-Protest

Der Klima-Protest

Rund 3000 Schüler und Studenten haben am Freitagvormittag in Bozen für mehr Klimaschutz demonstriert. 

Auch in Südtirol haben Schüler und Studenten am Freitagvormittag für mehr Klimaschutz demonstriert.

Ausgehend vom Siegesplatz zogen die Schüler und Studenten auf den Silvius-Magnago-Platz, wo die Schlusskundgebung der Südtiroler Aktionswoche für das Klima stattfand.

Laut den Behörden nahmen rund 3000 Personen an der Kundgebung teil.

Ausführliche Bericht folgen auf TAGESZEITUNG Online und in der Print-Ausgabe am Samstag.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (50)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • marting.

    was für ein armseliges, heuchlerisches Pack!
    in den Ferien war nichts los aber kaum können sie den Unterricht schwänzen dann kommen sie

    • flizzer

      Oha, sagt jemand mit so einem Vokabular und Bildung…Naja, ich würd da eher etwas vorsichtiger sein!
      Aber ja, die Allwissenden Tiroler die über Allem stehen und einfach DIE BESTEN sind, können sich sowas erlauben! „IronieOff“.

      Finde es lustig, dass „alte weiße Männer“ Angst vor einer 16jährigen Schwedin haben…Oder ist es etwa der pure Neid, dass Greta Thunberg es geschafft hat, eine Bewegung zu starten,die ihres Gleichen sucht und vor allem für etwas Nützliches einsteht…

      Bravo #NextGen, meine Unterstützung habt ihr!

      • ostern

        @flizzer
        Sich von den Aktionen einer 16jährigen so blenden lassen?
        Dieses Mädchen wurde auch von Frau Merkel schwer kritisiert.
        Da stehen wohl andere Sachen hinter diesem Mädchen, und nicht
        zuletzt die Presse und sicher auch finanziell geschoben.
        Letzthin bei einer Quizsendung im Deutschen Fernsehen:
        wer ist die größte Schulschwänzerin der Welt??
        Antwort: Greta Thunberg!!

        • mannik

          Von Merkel kritisiert? Dann lesen hier dieses Zitat: „Sie ist schon ein außergewöhnliches Mädchen, das sehr viel ins Rollen gebracht hat. Insofern nehme ich sie sehr ernst.“
          Thunberg habe „Menschen aufgewühlt und die Zivilgesellschaft in einem Maße in Bewegung gebracht, wie es vielleicht andere nicht alleine geschafft haben.“

        • flizzer

          Blenden lassen? Auch Ostern hat Angst vor Greta Thunberg oder wie?

          Les dir mal einen wirklich guten und objektiven Artikel zu Greta durch:

          https://www.falter.at/zeitung/20190604/gretchenfrage?fbclid=IwAR2GqaDgfwxt_UVrtwG7yR2j2DIW6fR8gznRDZfyI_jPxCAOEhYeNanx-jQ

          Aja, und wenn jemand mit 16 solch ein Allgemeinwissen hat, sich auf den größten Konferenzen der Welt tapfer durchkämpft und täglich aufs neue Beweist, welch intelligentes Mädchen sie ist, ja dann soll sie die größte Schulschwänzerin der Welt sein! Gehe mal davon aus dass sie es trotz der ganzen Absenzen mit 95% von euch Schlaumeiern auf Bildungsniveau aufnehmen kann!

          • yannis

            @flizzer
            Hast schon mal gesehen wenn sie redet, immer wieder diese Passagen mit kleinen Pausen dazwischen, verhält sich genauso wie wenn jemand in einer Runde durch anhören der Simultan-Übersetzung zwangsläufig nicht fließend sprechen kann.
            Vielleicht ein kleiner lauter Lautsprecher mit „Knopf“ im Ohr.

    • esmeralda

      @Martin G
      Die gehen auch für deine „Zukunft“ auf die Straße und Recht haben sie. Unsere Kinder als „Pack“ zu bezeichnen ist wirklich erbärmlich von dir. Während du deine rückwärtsgewandten Träume träumst, tun sie wenigstens etwas und haben damit schon sehr viel erreicht.

    • besserwisser

      was ich schlimmer finde: in den sogenannten medien unter der wahrnehmungsgrenze wird ausführlich darüber berichet wenn sich tausende junge südtiroler und südtirolerinnen treffen. in einem anderen medium das man halt auch täglich liest wird von der feuerwehrübung am flughafen berichet aber von sowas nicht. sind ja nur ein paar tausend jugendliche!!!!
      Danke tagszeitung und andere Medien für die Berichterstattung!

  • iceman

    Goller, so wie du das siehst lässt vermuten, dass du ständig die Schule geschwänzt hast.

  • andreas

    Gut so und wie dumm sind eigentlich Erwachsene, welche die Jugendlichen beschimpfen und von ihnen Lösungen fordern?

    Alte Säcke wie yannis, der Rentner, haben bis jetzt keine Lösung gefunden, außer auf Kosten der nächsten Generationen zu konsumieren, aber beim Fordern von Lösungen von 16jährigen stehen sie in der ersten Reihe….

    .

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Marting.Viele von diesen Jugendlichen ziehen deshalb auf die Strasse ,….sie lesen deine Beitràge.Sie kennen leider nicht deinen Wohnsitz. Dein Ohnehirn.

  • checker

    Ach Leute, seid doch nicht so naiv.
    Thunberg mag die Bewegung gestartet haben, aber die weltweite Presse gibt ihr seeeehr viel Platz in den Medien und das ist ganz sicher KEIN Zufall. Bei den wichtigen und Mächtigen passiert NICHTS aber absolut nichts, ohne dass man nicht damit einverstanden wäre, bzw. sich einen Vorteil erhoffen kann. Wem nützt es also? Cui bono? Sollte man sich immer fragen.
    Die Südtiroler Schüler, naja…Demonstration positiv zu bewerten, hinter die Kulissen wird kaum geblickt.

  • drago

    Solange die Idee vorherrscht, dass nur ständiges Wachstum die Lösung allen Übels ist, sind alle Klimaschutzmaßnahmen nur eine Alibimaßnahme. Alles ist besser als nichts und wenn jeder in seinem Kleinen ein bißchen Verzicht übt, so nützt das mehr als jede Alibimaßnahme von Regierungen. In dem Sinne hoffe ich, dass die Schüler mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder normalen Fahrrädern zur Schule und Demo fahren und nicht jeder Kleider- oder Handymode nachrennen. Gilt natürlich nicht nur für Schüler.

  • jennewein

    Finde dafür zu streiken eine gute sache,wird aber wenig nützen.
    Es war schon zu ötzis zeiten wärmer als jetzt und da gabs noch keine Umweltverschmutzung.
    Deswegen regt euch nicht auf das kommt wie es kommen muss,war immer schon so in der geschichte.
    in ein paar tausend jahren haben wir wieder eiszeit.

    • drago

      Im Laufe der Jahrmillionen war es natürlich sowohl wärmer als auch kälter; es sind auch schon Arten ausgestorben, die länger auf der Erde waren als die Menschen. Das Problem jetzt ist, dass der Anteil der menschgemachten Erwärmung sehr groß ist und den ganzen Zyklus stark beschleunigt und vor allem ist der Mensch in sehr großen Massen da und der verträgt die Auswirkungen der Erwärmung nicht besonders gut. Der Erde ist die Erwärmung vollkommen egal und der Mensch auch. Eventuell eine Spezies weniger.
      Manchmal ist ein Streik sinnvoll und dass die Jugend verstärkt auf das Problem aufmerksam macht, ist verständlich. Ich hoffe, wie oben geschrieben, dass es nicht beim Streik und bei einigen Lehrstunden in der Schule bleibt, sondern jeder im eigenen Leben Konsequenzen zieht und auf einiges verzichtet. Wie gesagt, gilt nicht nur für Schüler, sondern für UNS alle.

  • robertg

    Greta Thunberg sollte uns allen einmal erklären, wieso sie bei den Vereinten Nationen eine offizielle Beschwerde gegen 5 Länder (Deutschland, Frankreich, Türkei, Argentinien und Brasilien) eingereicht hat. Und was ist mit Ländern wie China und Indien, den größten Umweltzerstörern und -verschmutzern der Erde? Aber vielleicht ist Fräulein Thunberg entgangen, dass China z.B. den Bau von 300 (!!) Kohlekraftwerken auf dem ganzen Globus plant.

    • andreas

      Ein Erwachsener, welcher von einem 16jährigen Mädchen erwartet, dass es alles richtig macht und sich von diesem China erklären lassen will, hat schon mal grundsätzlich etwas nicht verstanden.

      Das Mädl braucht rein gar nichts zu erklären, es reicht wenn sie anklagt und viele damit zum Nachdenken bringt, mehr als es jemals zu diesem Thema weltweit jemand geschafft hätte.

      Also seien sie nicht enttäuscht, Greta hat nicht das Patentrezept.

      • robertg

        @andreas
        Fräulein Greta braucht mir in der Tat nichts zu erklären. Ich kann mit meinem eigenen Kopf denken und dementsprechend handeln.
        Genau aus diesem Grund erwarte ich mir von Greta Thunberg rein gar nichts. Erst recht nicht, dass sie alles richtig macht.
        Sie macht grundsätzlich viele Dinge einfach falsch.

        • thefirestarter

          Sie macht es richtig, würde ich sagen.

          Nicht sie muss etwas erklären, sondern die Politiker und die Wirtschaft ist in Erklärungsnot. Den die Kimakatastrophe ist nichts Neues und wir sprechen davon seit Jahrzehnten ohne wirklich etwasw auf die Reihe zubekommen.

          https://www.nachdenkseiten.de/?p=55110

          • robertg

            @thefirestarter
            Ich respektiere absolut deine Meinung, aber für mich ist Greta Thunberg nicht (bzw. nicht mehr) glaubwürdig.
            Sie ist u.a. mit Pierre Casiraghi (Miteigentümer von Monacoair, einer Fluggesellschaft wohlgemerkt) über den Ozean gesegelt. Sie hat während ihrer Segelfahrt ein Bild gepostet, worauf ganz klar eine Plastikflasche zu sehen ist.
            Sie hat vor den Vereinten Nationen gesagt, man hätte ihr ihre Träume gestohlen. Vielleicht ist Greta entgangen, dass sie in einem der reichsten, wohlhabendsten und friedlichsten Länder der Welt aufgewachsen ist. Was sollen uns dann die syrischen Kinder oder all jene afrikanischen Kinder, die tagtäglich verhungern, sagen?
            Und es ist nicht so, dass in den letzten Jahren in Sachen Klimaschutz nichts geschehen ist. In Deutschland ist z.B. der CO2-Ausstoß von 1990 bis Ende 2018 um 30% gesunken. Das kann sich schon einmal sehen lassen, obwohl das noch lange nicht genug ist. Darüber gebe ich dir vollkommen recht.

          • andreas

            @robertg
            Eine 16jährige muss uns nicht das Vorbild sein, wie wir zu leben haben und ob da eine Plastikflasche war oder nicht, ist nicht relevant.
            Ihre grundsätzliche Aussage, dass wir zu sorglos mit der Umwelt umgehen und zu viele Ressourcen verbrauchen, reicht vollkommen.
            Es sind die Erwachsenen und die Entscheidungsträger, welche handeln müssen.

            Unser falsches Handeln damit zu legitimieren, dass Greta auch Fehler macht, ist wohl mehr als lächerlich.

        • yannis

          @robertg,
          vergiss es den Zeitgenossen die jeder noch so fragwürdigen Hype hinterher rennen, mit Logik, wie diese Frage mit den 5 Ländern zu kommen, sie rennen einfach blind weiter.
          Langsam braucht man sich nicht mehr zu wundern, wie es möglich war dass für den größten Nutznichts und Blender aller Zeiten der 30iger Jahre, sich so viele willige Mitläufer fanden

    • mutand

      Hat sie doch schon erklärt, weshalb diese 5 Nationen angezeigt wurden.

      https://twitter.com/GretaThunberg/status/1176525238206640136?s=20

  • keinpolitiker

    Ich mag diese ganze Polemik über das Klima und diese Greta auch nicht.

    Dieses arrogante und mit großem schauspielerischem Talent geschmückte Göre sollte endlich von den Medien ignoriert werden, denn das ganze Theater wird ja nur von der Wirtschaft und ihrem Vater (der übrigens Schauspieler, Produzent und Autor ist) aufgepauscht und damit fließt ganz schön viel Geld in die Taschen dieser Familie.

    Es ist schon traurig, dass man ein 16-jähriges Mädchen für solche Sachen mißbraucht.

    Umweltschutz ok, aber nicht auf diese Art und Weise.

    • mannik

      @kleinpolitiker – Svante Thunberg ist Schauspieler, Produzent und Autor. Und? Er ist Produzent seiner Ehefrau, die Opernsängerin Malena Ernman. Autor ist er deshalb, weil er zusammen mit seiner Frau ein Buch über die Entwicklung ihrer beiden Töchter geschrieben haben, die an einem ähnlichen Syndrom „leiden“. Und? Was wollen Sie damit sagen? Glauben Sie wirklich, alle sind so kleinkariert wie Sie und setzen sich nur dann für Aspekte ein, wenn Sie daraus Kapital schlagen können?

      • keinpolitiker

        @mannik

        ist vielleich besser, wenn man Ihre Kommentare einfach ignoriert, denn wenn nur beleidigende Worte fallen ist dies ein Zeichen, dass Sie nicht im Stande sind, ein normales Gespräch zu führen.

        Was diese Greta betrifft sage ich es nochmals, sie wird für diese Umweltzwecke von einigen Benutzt und sie ist eine gute Schauspielerin, das hat man auf dem Klimagipfel ja gut gesehen.

        Ob ich kleinkariert bin oder nicht, können Sie mit meinem Kommentar mit Sicherheit nicht herausfinden.

        Ich möchte noch etwas hinzufügen: vergleicht man bei der heutigen Demo in Bozen die Schülerzahl welche dabei waren mit denen die wegen der Demo nicht zur Schule gegangen sind, aber auch nicht in die Schule, dann würden mit Sicherheit das Doppelte rauskommen.

  • mannik

    Erschreckend welche Pamphlete hier wieder geschrieben werden. Es ist bezeichnend, dass die abscheulichsten Kommentare zum Großteil aus der rechten Ecke kommen. Es stimmt also tatsächlich, dass Menschen, die rechtem Gedankengut nachhängen weniger intelligent sind. Satoshi Kanazawa und andere haben das schon in den 90ern wissenschaftlich belegt.

    • keinpolitiker

      @mannik

      sag mir mal, welche Kommentare du hier aus einer rechten Ecke siehst?

      Dieses Thema mit Schulstreik am Freitag, hat mit Rechts oder Links oder Mitte gar nichts zu tun.

      Wieso streiken diese Schüler nicht Samstags oder Sonntags???

      • yannis

        @keinpolitiker,
        Bravo !!
        Schon recht amüsant wenn gewissen Leuten sachliche Argumente fehlen, dann kommt halt Reeeechts, das zweite von den Weltrettern aufgebauschte Thema.

        • kurt

          @yannis
          Ich weiß nicht wie oft man es ihnen noch sagen muss diesen beiden möchtegern Intelligenzlern .
          Alles was nicht nach ihrem (an sich schon seltsamen) Gedankengut geht ist falsch ,dann wird auf Teufel kommt raus beleidigt und sich hernach gewundert dass sie in diesem Forum links und rechts abgewatscht werden .
          Ist das das Oberlehrer -Syndrom ?????.

      • mannik

        Wenn Sie keinen Überblick haben ist jede Erklärung zwecklos. Lesen Sie selbst nach welches Gedankengut die ärgsten Kritiker vermitteln.

    • yannis

      Ja richtig, Frau Merkel hat tatsächlich gesagt dass sie dieses Fräulein sehr ernst nimmt, nur hat sie nicht gesagt in welchen Bezug sie sie sehr ernst nimmt.

  • vreni

    UM WAS GEHT’S HIER EIGENDLICH SICH GEGENSEITIG ZU BELEIDIGEN ODER ? ? ARME GESELLSCHAFT ! ! !

  • robertg

    @andreas
    Ich habe nie und nimmer unser falsches Handeln legitimiert. Da musst du irgendetwas anderes gelesen haben. Und auf deine beleidigenden Kommentare gehe ich sowieso nicht ein.
    Auf diese Niveau lass ich mich nicht herab. Ich habe die Meinung der anderen Diskussionsteilnehmer stets respektiert und werde dies auch in Zukunft. Ich hüte mich aber davor, andere zu beleidigen und abzukanzeln. Das hab ich wirklich nicht nötig.
    Und dami ist für mich die Diskussion beendet.

    • andreas

      Ein 16jähriges Mädchen diskreditieren und beleidigt sein, wenn jemand die Meinung lächerlich findet.
      Was ist nur aus den großen starken Männern geworden, welche großspurig gegen Greta wettern?

      Im Kindergarten weißen die Kinder auch immer darauf hin „… aber der andere hat das gemacht…“….

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen