Du befindest dich hier: Home » Sport » Meliss in Portugal

Meliss in Portugal

Gleich sechs Südtiroler Tennisspielerinnen und Spieler sind diese Woche auf der ITF-Tour im Einsatz.

Verena Meliss (WTA-Nummer 512) qualifizierte sich schon gestern in Caldas da Rainha in Portugal dank eines 6:4, 6:3-Sieges über die Spaniern Almuder Sanz-Llaneza Fernandez (WTA 917) fürs Hauptfeld des 60.000-Dollar-Hartplatzturniers. Dort trifft die 22-Jährige aus Kaltern am Mittwoch auf eine weitere Spanierin, Georgina Garcia-Perez (WTA 275). Im Doppel trifft Meliss heute noch mit der Tschechin Laetitia Puchartova auf Gastgeberin Francisca Jorge und die Spanierin Olga Parres Azcoitia.

Der Bozner Alexander Weis (ATP 647) ist beim 15.000-Dollar-Turnier in Kairo an Nummer 5 gesetzt. Sein Erstrunden-Gegner ist am morgigen Mittwoch um 10 Uhr Publikumsliebling Mohamad Gomaa (ATP 1692). Im Doppel ist Weis mit dem Österreicher Lenny Hampel sogar die Nummer 1 der Setzliste. Heute bezwangen Weis/Hampel die Ägypter Mohamed Aboulkassem/Sherif Makhlouf klar mit 6:1, 6:4und zogen ins Viertelfinale ein, wo sie auf die französische Paarung Mayeul Darras/Pierre Delage treffen.

Auch Moritz Trocker, Nummer 1595 der Weltrangliste, startete beim 15.000-Dollar-Turnier in Cancun in Mexiko direkt im Hauptfeld. Der 19-jährige Völser schied aber gleich in der Auftaktrunde gegen Peter Bartran aus der Dominikanische Republik (ATP 1086) nach über zwei Stunden Spielzeit mit 4:6, 6:0, 2:6 aus. Im Doppel spieltTrocker am späten Abend mit Massimo Bertolini gegen das mexikanische Wild-Card-Duo Erick Sanchez/Rodolfo Villavicencio Castro.

Vor einer Woche sicherte sich Patric Prinoth in Kairo den ersten Weltranglistenpunkt seiner Karriere. Gestern setzte der 23-Jährige aus St. Christina seine Siegesserie fort und besiegte in der Qualifikation des 25.000-Dollar-Hallenturniers in Stockholm den topgesetzten Spanier David Jorda Sanchis (ATP 834) überraschend mit 7:5, 6:3. Heute unterlag er aber in der entscheidenden Runde für den Einzug ins Hauptfeld dem Letten Janis Podzus (ATP 1507) nach 1:10 Stunden Spielzeit mit 1:6, 4:6.

Auch sein Grödner Landsmann Erwin Tröbinger ist beim 25.000-Dollar-Sandplatzrurnier in Santa Margherita di Pula auf Sardinien in der erstenQualifikationsrunde gegen den Italiener Gian Marco Ortenzi (ATP 1532) mit 6:1, 6:7(1) und 3:10 im Match-Tiebreak ausgeschieden.

Pech hatte Horst Rieder. Der Völser besiegte in der ersten Qualifikationsrunde für das 25.000-Dollar-Turnier in Ricany in Tschechien Lokalmatador Michael Paty mit 6:2, 6:4, musste dann aber in der 2. Runde gegen den Kroaten Domagoj Biljesko(ATP 1580) beim Stande von 4:6, 0:4 aufgeben, weil ihm ein Fersensporn Probleme bereitete. Wegen dieser Verletzung musste er schon zu Jahresbeginn 3 Monate pausieren.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen