Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi gewinnt in Cary

Seppi gewinnt in Cary

Andreas Seppi hat am Sonntagabend in Cary in North Carolina seinen 9. Triumph in einem ATP-Challenger-Turnier gefeiert.

Der 35-jähre Kalterer setzte sich im Finale des 54.160-Dollar-Turniers gegen den 14 Jahre jüngeren US-Amerikaner Michael Mmoh (ATP 186) nach 2:25 Stunden Spielzeit mit 6:2, 6:7(4) und 6:3 durch

Seppi, der in der Weltrangliste derzeit die Nummer 77 ist und somit 109 Ränge vor Mmoh liegt, war in Cary der Topfavorit. Der Kalterer erwischte heute im ersten Satz einen Traumstart und ging gleich mit zwei Breaks mit 4:0 in Führung. Danach ließ er nichts mehr anbrennen und sicherte sich nach nur 39 Minuten den ersten Spielabschnitt mit 6:2-Punkten.

Wesentlich ausgeglichenen war dann aber der zweite Satz. Seppi nahm zwar Mmoh im dritten Game den Aufschlag zum 2:1 ab, gleich darauf gelang aber dem US-Amerikaner das Rebreak zum 2:2. So musste dieser Spielabschnitt im Tiebreak entschieden werden und hier zeigte Mmoh die besseren Nerven und gewann mit 7:4.

Im dritten, entscheidenden Satz musste Seppi im 5. Game einen Breakball seines Gegners abwehren, dann nahm er ihm aber den Aufschlag zum 4:2 ab. Das war die Vorentscheidung, Seppi verteidigte anschließend seinen Aufschlag und gewann 6:3.

Der Kalterer bestritt heute sein insgesamt 12. Finale in einem Challenger-Turniers. In Cary feierte er, genau 20 Monate nach seinem letzten Triumph in Canberra, seinen 9. Titel. Dafür bekam er 80 ATP-Punkte und 7.200 Dollar Preisgeld.

Jannik Sinner spielt in St. Petersburg

Der Pusterer Jannik Sinner schlägt hingegen bereits morgenim Hauptfeld des ATP-250-Turniers von St. Petersburg aus. Der 18-jährige Sextner, der eine Wild Card für den Main Draw erhalten hat, wird in Runde 1 gleich mächtig auf die Probe gestellt. Auf Sinner wartet zum Auftakt im zweiten Spiel nach 15:00 Uhr Ortszeit Mikhail Kukushkin. Der 31-jährige Kasache liegt im ATP-Computer auf Platz 57 und ist in St. Petersburg als Nummer 6 gesetzt. Sinner, aktueller Weltranglisten-128., kehrt nach zwei Wochen Pause wieder in den ATP-Zirkus zurück. Zuletzt stand er bei den US Open im Einsatz, wo er nach überstandener Qualifikation in Runde 1 am Schweizer Stan Wawrinka in vier Sätzen scheiterte.

Der Pusterer bestreitet kommende Woche sein siebtes Turnier auf der ATP-Tour: Sein bestes Ergebnis erzielte er beim Masters 1000 in Rom, auch beim ATP-250-Turnier in Budapest und Umag erreichte Sinner die zweite Runde.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen