Du befindest dich hier: Home » Kultur » Großes im Kleinen bewegen

Großes im Kleinen bewegen

Sighard Rainer, der Präsident des Tourismusvereins Kaltern, bei der Übergabe einer Flasche „Kaltern Pop Wein“ an Stefan Reichmann.

Ende Oktober, wenn sich die Blätter in der Herbstsonne beginnen gelb zu färben, sich der Winter nur leise auf den gepuderten Berggipfeln ankündigt und allmählich Ruhe auf dem See und in die Dorfgassen einkert – findet vom 24. bis 26. Oktober das 5. Kaltern Pop Festival statt.

 Kaltern Pop heißt Unvorhersehbares zu entdecken, sich treiben zu lassen, Augenblicke zu erleben, die verzaubern. Ein genreübergreifendes Festival, welches Generationen verbindet. Eine Bühne, die den Künstlern nicht als Ort der Erwartung, sondern als weißes Blatt Papier überlassen wird. Wo sie, inspiriert von der Landschaft und der Lebensart auch gemeinsam Stücke proben, improvisieren und experimentieren können und diese in besonderer Atmosphäre dem Publikum vorführen. „36 Jahre Haldern Pop sind eine Expertise des Glaubens zum heutigen Wissen, die wir in unsere frisch geknüpften Beziehungen zu den Menschen im Dorf dosiert einfließen lassen wollen. Wir nutzen unser über Jahrzehnte gewachsenes Vertrauen im internationalen Musikmarkt, um etwas Besonderes in diese üppige Bergwelt zu pflanzen. Durch Mut und Gastfreundschaft wurde schon an vielen Orten dieser Welt Großes im Kleinen bewegt.“, so Stefan Reichmann, künstlerischer Leiter des Kaltern Pop Festivals.

Der Veranstalter des renommierten Haldern Pop Festivals kam damals als Gast nach Kaltern am See. Die Idee des Kaltern Pop Festival entstand aus dem Vorschlag seines Gastgebers, dem Hotelier Matthias Morandell, das Festival wurde dann gemeinsam mit dem Tourismusverein Kaltern am See gegründet. „Das Besondere und Einzigartige an diesem Festival ist das Aufeinandertreffen von Einheimischen und Gäste, Jung und Alt, Liebhaber von klassischer bis hin zu elektronischer Musik, in den Unterkünften sowie auch in den verschiedenen Lokalen. Es zeigt von Diversität und dafür steht das Festival. Entlang der historischen Gassen Kalterns finden sich auch dieses Jahr sogenannte Hot-Spot Betriebe, bei denen man mit dem Kauf eines Glases vom Kaltern Pop Wein am Gewinnspiel teilnehmen kann.“, freut sich Sighard Rainer, Präsident des Tourismusvereins Kaltern.

Kaltern Pop sollte sich von der Erwartung emanzipieren und die Lust an der Überraschung in sich tragen – mit Zuversicht und Begeisterung. Inmitten der mittelalterlichen Architektur des Ortes breitet sich dieser Spielplatz sprudelnder und zeitgenössischer Musik wie ein Alles mit Allem verbindender Teppich aus. Ihn zu betreten und ihn zu spüren ist vielleicht am Ende das große Glück von drei Tagen voller Genuss und Verbundenheit. Die musikalische Speisekarte lebt von einer erfrischenden Raffinesse und einer lebendigen Vielfalt. Alpin Pulsierendes von Manu Delago, dem Percussionisten von Björk und energische Gitarren und kraftvolle Stimmen von den Priests aus Washington DC teilen sich die Bühnen mit elektronischer Grandezza von Brandt Brauer Frick und verführerischem Pop der Woods of Birnam.

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf im Tourismusverein Kaltern am See unter 0471 963169 oder www.kaltern.com| [email protected] Ticketpreise: 2-Tages-Ticket 89,-€; 3-Tages-Ticket 99,-€    Ermäßigung für Kinder.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen