Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Region stellt 126 Personen ein

Region stellt 126 Personen ein

Die Regionalregierung

Die Regionalregierung hat die Planung des Personalbedarfs der Regionalverwaltung genehmigt. Im Laufe von drei Jahren sollen insgesamt 126 Personen neu eingestellt werden, davon 79 im Justizbereich.

In der Sitzung am 3. September 2019 hat die Regionalregierung die Planung des Personalbedarfs der Region für den Dreijahreszeitraum 2019-2021 genehmigt, der sich auf insgesamt 126 Personen beläuft. Insbesondere hat die Regionalregierung beschlossen, dass in den drei besagten Jahren 47 Personen bei den Zentralämtern der Region Trentino-Südtirol eingestellt werden sollen. Im Justizbereich sind 14 Einstellungen bei den Friedengerichten und 65 Einstellungen bei den Gerichtsämtern in der Region geplant.

Der für das Regionalpersonal und das Gerichtswesen zuständige Vizepräsident der Regionalregierung Maurizio Fugatti betont, dass dies ein wichtiger Schritt sei, um die offenen Stellen in der Regionalverwaltung und vor allem die Stellen des Verwaltungspersonals der Gerichtsämter zu besetzen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen