Du befindest dich hier: Home » Chronik » Prämie von 11.000 Euro

Prämie von 11.000 Euro

Foto: Polizei Tirol

Um die Ermittlungen der Polizei zu unterstützen haben WWF Österreich und Naturschutzbund Österreich eine Prämie zur Ergreifung des Täters ausgesetzt, der im Juli in Innsbruck einen Wolf gewildert hat.

Ende Juli wurde der Kadaver eines Wolfes im Sellrain gefunden. Der Kopf war abgetrennt. Von dem Wilderer fehlt bis heute jede Spur.

Am Freitag wurde bekannt:

Um die Ermittlungen der Polizei zu unterstützen haben WWF Österreich und Naturschutzbund Österreich eine Ergreiferprämie von 11.000 Euro ausgesetzt.

„Umweltverbrechen müssen konsequent verfolgt und geahndet werden. Mit der Prämie wollen wir die Aufklärungsarbeit der Polizei unterstützen“, so Christian Pichler vom WWF. Der Abschuss des Wolfes sei kein Kavaliersdelikt, sondern es gehe dabei um einen Eingriff in fremdes Jagdrecht, Tötung eines besonders geschützten Tieres, Tierquälerei und um diverse Verwaltungsstraftaten.

Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung und Verurteilung des Wilderers führen, können ab sofort an die zuständige Polizeiinspektion Kematen gerichtet werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen