Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Auf die Gegenfahrbahn geraten

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Freitagabend in Birchabruck, wo der 75-jährige Gemeinderat Valentin Wiedenhofer ums Leben gekommen ist, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. 

Wie nun bekannt wurde, soll der schwarze Porsche, der mit Wiedenhofers VW Passat zusammengeprallt ist, auf die Gegenfahrbahn geraten und infolge dessen frontal gegen Valentin Wiedenhofer geprallt sein. Der 75-jährige Gemeinderat aus Welschnofen ist noch an der Unfallstelle verstorben.

Bereits zuvor soll der Lenker des schwarzen Porsche ein anderes Fahrzeug gestreift haben.

Die Carabinieri haben die Ermittlungen intensiviert und warten nun auf die Ergebnisse einer Blutanalyse des Porsche-Fahrers, der beim Zusammenprall leicht verletzt wurde.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    warun gibt es keine namen in diesem fall?

    der unfall mit motorrad kardaun: was ist der unterschied wenn ein motorradfahrer einen fussgaener tod faehrt oder eine mitfahrerin? fuer mich gleich schlimm. fuer justizia und medien komplett verkehrte welt

  • wm

    Ich finde es nur eine Frechheit dass die meisten Presseportale und auch Radiosender sofort so gemeldet haben als wie wenn der Passat Fahrer den Unfall verursacht hat.

  • markp.

    @wm

    Welche Presseportale haben vermeldet, der Passatfahrer war Schuld? Jene die ich gelesen habe, sprachen alle von „die Ermittlungen laufen noch“. Und wenn man die Fotos sieht, ist eigentlich eindeutig, daß der Porsche auf der falschen Straßenseite daherkam. Vor allem wenn man diese Kurve kennt.

  • wm

    rai sender bozen, stol und südtirolnews. einzig tz nicht.

    • markp.

      Zur Rai kann ich nichts sagen, aber sowohl auf stol als auch suedtirol news steht “ungeklärter Ursache“. Sicher dass du eine Schuldzuweisung an den Passatfahrer nicht aus irgendeinem Dorfgetratsche aufgeschnappt hast? Den einzigen groben Fehler den ich den Berichten entnehme, ist der Ort. Einer hat wohl “Gasthaus Tropfen“ erwähnt und alle sind ohne Überprüfung darauf aufgesprungen ohne zu überprüfen, dass der Unfall schon bei der Ortseinfahrt stattgefunden hat.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen