Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Fünf Medaillen

Fünf Medaillen

Die Südtiroler Teilnehmer haben bei den WorldSkills insgesamt fünf Medaillen gewonnen. LH Kompatscher und LR Achammer gratulieren. 

Bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan (Russland) haben in den vergangenen Tagen die 13 Südtiroler Teilnehmer, die gemeinsam mit zwei weiteren Teilnehmerinnen aus dem Piemont das Team Italien stellten, ihr Können unter Beweis gestellt.

Nach vier intensiven Wettbewerbstagen wurden schließlich am Dienstag die Ergebnisse verkündet. Südtirol hat dabei insgesamt fünf Medaillen errungen:

Gold sicherte sich Floristin Lisa Hilpold, Silber ging an die beiden Landschaftsgärtner Patrick Staschitz und Daniel Perkmann sowie an Zimmermann Matthias Grunser, die Medaille in Bronze bringen Maurer Hannes Pircher und Elektrotechniker Germar Unterweger mit nach Hause.

Landeshauptmann Arno Kompatscher gratuliert den Medaillengewinnern, aber auch allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Berufs-WM: „Wir sind stolz auf die Qualität unseres Handwerks sowie auf den Fleiß und das Können unserer Jugend.“ Für Bildungslandesrat Philipp Achammer ist das Südtiroler Ergebnis der beste Beweis dafür, dass das Südtiroler Ausbildungsmodell, insbesondere über die Lehre, ein Erfolgsmodell sei. „Die Verbindung von Theorie und Praxis bereitet unsere Lehrlinge optimal auf das Berufsleben vor – dies zeigen auch die tollen Ergebnisse, die unsere Junghandwerkerinnen und Junghandwerker bei den WorldSkills eingefahren haben“, betont Achammer.

Die 45. Ausgabe der Berufsweltmeisterschaften WolrdSkills fand heuer erstmals in Russland statt. Ausgetragen wurden die Bewerbe in der sechstgrößten Stadt Russlands Kazan. An vier Wettbewerbstagen haben sich dabei insgesamt 1354 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 63 Nationen in 56 unterschiedlichen Berufen gemessen. An die 200.000 Besucher haben die Wettkämpfe live mitverfolgt. Südtirol nimmt bereits seit mehreren Jahren erfolgreich an den Berufsweltmeisterschaften teil und glänzte dabei immer mit tollen Leistungen und umfangreichen Medaillengewinnen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • malwasneues

    Interessant wäre eine solche Meisterschaft, wenn die Teilnehmer zufällig ausgewählt würden – ohne vorherigen monatelangen Drill.
    Das wäre dann ein richtiger Gradmesser für die Qualität unserer Ausbildung!

  • marting.

    „Südtirol hat dabei insgesamt fünf Medaillen errungen“

    Südtirol? ist gar nicht angetreten! Italien hat die Medaillen gewonnen.

  • waldi

    …Genau marting. da bin ich ganz deiner Meinung. Brüllen alle von Südtirol, kleines Land, gute Handwerker und schwingen alle die Trikolore. Wo ist denn unsere Landesfahne, wenn wir schon als „Südtirol“ antreten? Eine Absendung von 200 Leuten, die sicher wir Steuerzahler blechen dürfen. Und für was? Ach so, ja der Karl aus Kurtinig mauert die schönste Steinmauer. Interessiert ehrlich gesagt niemanden. Schaut lieber mal, dass die Bürokratie weniger und nicht mehr wird, dann wäre wirklich mal allen geholfen und nicht jedes Jahr durch die Welt reisen auf Kosten der Steuerzahler.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen