Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Das wäre fatal“

„Das wäre fatal“

Hannes Mussak

Der Südtiroler Wirtschaftsring sagt zur Regierungskrise: „Die Menschen brauchen mehr denn je eine Politik des Vertrauens mit Stabilität, Planungs- und Rechtssicherheit.“

„Die Regierungskrise in Italien wirft ihre Schatten bereits voraus, nämlich die Gewissheit, dass Italien ohne handlungsfähige Regierung riskiert, nicht zeitgerecht ein Haushaltsgesetz zu verabschieden, mit dem die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 25 Prozent verhindert werden kann. Das wäre aber unbedingt notwendig für Stabilität und Vertrauen“, schreibt der Südtiroler Wirtschaftsring in einer Aussendung.

Präsident Hannes Mussak sagt: „Südtirol ist eingebettet im Herzen Europas. Die Märkte und das wirtschaftliche Umfeld reagieren äußerst sensibel auf instabile Verhältnisse, besonders wie wir sie derzeit in Italien erleben. Die italienische Wirtschaft ist im ersten Quartal zwar aus der Rezession herausgekommen, befindet sich aber noch in einer Stagnation. Mit der Regierungskrise wird auch dieses kleine Anzeichen einer positiven Entwicklung wieder ausgebremst. Die Gefahr, wieder und damit weiter in eine Rezession zurückzufallen, ist so gut wie vorprogrammiert.“

„Mehrwertsteuererhöhung wäre fatal“

Italien brauche jetzt vor allem eines: ein Haushaltsgesetz, mit dem die automatische Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 25 Prozent verhindert werden kann.

„Ein so hoher Steuerdruck übersteigt das Maß der Verträglichkeit für die Unternehmen wie auch die Bürger. Die Menschen brauchen mehr denn je eine Politik des Vertrauens mit Stabilität, Planungs- und Rechtssicherheit, wo Unternehmen gute Rahmenbedingungen vorfinden, sich entwickeln können und auch bereit sind zu investieren“, erklärt Hannes Mussak.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen