Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner besiegt Viola

Sinner besiegt Viola

Jannik Sinner

Jannik Sinner hat am Dienstagabend die zweite Qualifikationsrunde der US Open erreicht. Der 18-jährige Sextner schaltete zum Auftakt Landsmann Matteo Viola souverän in zwei Sätzen mit 6:1, 6:0 aus.

Für den Pusterer war es der erste Sieg überhaupt bei einem Grand-Slam-Turnier, nachdem er Ende Juni in Wimbledon in der ersten Qualifikationsrunde am Australier Alex Bolt gescheitert war. Sinner benötigt in Flushing Meadows zwei weitere Siege, um ins Hauptfeld aufzusteigen. Die erste Hürde überstand der Weltranglisten-131. aus Sexten mit Bravour.

Sinner ging in New York im rein italienischen Derby gegen Matteo Viola (ATP 238) als Favorit ins Match. Der Südtiroler wurde seiner Favoritenrolle auch gerecht: Den ersten Satz holte sich Sinner mit drei Breaks klar mit 6:1. Auch im zweiten Spielabschnitt blieb der Rotschopf tonangebend, gewann alle sechs Games und verwandelte nach gerade einmal 46 Minuten Spielzeit gleich den ersten Matchball zum 6:0-Endstand.

Eine bärenstarke Vorstellung vom Pusterer. In der zweiten Runde trifft Sinner, Nummer 24 der Qualifikation, am morgigen Mittwoch auf den Sieger der Partie zwischen den Australier John-Patrick Smith (ATP 239) und dem Kroaten Viktor Galovic (ATP 223).

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen