Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Junge Kletterer in Not

Junge Kletterer in Not

Die Bergrettung Meran musste am Montag ein junges deutsches Paar aus dem Klettersteig Heini Holzer retten.

Am Montagvormittag war ein junges deutsches Paar aus dem Raum Stuttgart am Klettersteig Heini Holzer (Ifinger 2581m) unterwegs.

Gegen 11.00 brach ein Gewitter mit starken Regenfällen im Meraner Raum aus, dass auch den Ifinger berührte.

Durch den starken Regen konnten die beiden Klettersteiggeher nicht mehr weiter gehen. Sie befanden sich zwischen dem sogenannten Dolomitenpanorama und dem Bergführerweg.

Deswegen setzten die zwei Kletterer um 11:15 Uhr einen Notruf ab. Die Landesnotrufzentrale gab den Alarm an die Bergrettung Meran weiter, welche sofort mit den unverletzten Klettersteiggehern Kontakt aufnahm.

Nach Klärung der Lage wurde beschlossen, die Bergung zu Fuß durchzuführen.

Vier Bergretter stiegen über den Klettersteig zu den beiden auf und beruhigten sie. In weiterer Folge wurden sie abgeseilt und zur Seilbahn Meran 2000 begleitet. Der Einsatz dauerte ungefähr drei Stunden.

Wieder einmal zeigte sich, wie schnell sich im Gebirge das Wetter ändern kann und dass dann auch einfachere Passagen sehr schwierig werden können, so die Bergrettung Meran in einer Aussendung.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen