Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Memorial Luzzi

Das Memorial Luzzi

Bereits zum achten Mal fand in Welsberg das mit 3.500 Euro dotierte Doppel-Turnier „Memorial Luzzi“ statt.

Dieses Turnier wird in Gedenken an den früheren Tennisspieler Federico Luzzi ausgetragen, der 2008 mit nur 28 Jahren an Leukämie starb. Die Siegesprämie von 1.700 Euro holte sich heuer das Eisacktaler Duo Patrick Prader und Daniel Gitzl.

Nur wenige Stunden nach seiner Final-Niederlage beim Open-Turnier in Bruneck, holte sich der Barbianer Prader mit dem Brixner Gitzl das Traditions-Doppel in Welsberg. Die beiden Eisacktaler trafen im Finale auf Titelverteidiger Massimo Bertolini und Paolo Dagnino. Dagnino war als 1393. der ATP-Weltrangliste als drittbester Spieler des Turniers gemeldet, Bertolini aus Verona belegte im Mai 2014 sogar Platz 36 in der Doppel-Weltrangliste. Gegen Prader/Gitzl waren sie jedoch chancenlos: Die Eisacktaler konnten sich in zwei Sätzen mit 6:4, 6:3 behaupten.

Im kleinen Finale um Platz 3 setzten sich die Topgesetzten Kirill Kivattsev aus Russland und der Pusterer Thomas Berger gegen Adelchi Virgili und Johannes Koeb aus Völs mit 6:2, 6:2 durch.

Der Titel im Herren-Doppel der 4. Kategorie ging hingegen an das Duo aus Treviso, Massimo Caneva und Alessandro Finco, die im Endspiel gegen Klubpräsident Pietro Baruchello und Peter Holzer mit 7:6, 6:2 die Oberhand behielten.

Die Pusterer warfen in der Vorschlussrunde die Topgesetzten Lorenzo Montaruli und St. Georgens Fußballtrainer Patrizio Morini im Match-Tiebreak auf dem Turnier.

Die Ergebnisse vom Doppel-Turnier „Memorial Luzzi“ – Welsberg

Doppel Open

Viertelfinale

Kirill Kivattsev (2.2)/Thomas Berger (3.1) – Andrea Zordan (2.5)/Alessandro Andreatta (3.1) 6:0, 6:1

Paolo Dagnino (2.4)/Massimo Bertolini (3.2) – Davide Melchiorre (2.3)/Alessandro Pagani 6:4, 1:0, Aufgabe Melchiorre/Pagani

Adelchi Virgili (2.2)/Johannes Koeb (3.1) – Marco Corino (2.4)/Thomas Toniatti (3.1) 6:1, 6:3

Patrick Prader (2.2)/Daniel Gitzl (3.1) – Lorenzo Bresciani (2.4)/Armando Zanotti (3.1) 6:2, 6:0

Halbfinale

Paolo Dagnino (2.4)/Massimo Bertolini (3.2) – Kirill Kivattsev (2.2)/Thomas Berger (3.1) 4:6, 6:3, 10:8

Patrick Prader (2.2)/Daniel Gitzl (3.1) – Adelchi Virgili (2.2)/Johannes Koeb (3.1) 6:2, 7:6(4)

Finale

Patrick Prader (2.2)/Daniel Gitzl (3.1) – Paolo Dagnino (2.4)/Massimo Bertolini (3.2) 6:4, 6:3

Finale 3. Platz

Kirill Kivattsev (2.2)/Thomas Berger (3.1) – Adelchi Virgili (2.2)/Johannes Koeb (3.1) 6:2, 6:2

Doppel, 4. Kategorie

Halbfinale

Pietro Baruchello (4.4)/Philipp Holzer (4.2) – Lorenzo Montaruli (4.1)/Patrizio Morini (4.1) 5:7, 6:1, 10:5

Massimo Caneva (4.1)/Alessandro Finco (4.3) – Kurt Oberkofler (4.1)/Daniel Platter (4.2) 7:5, 6:4

Finale

Massimo Caneva (4.1)/Alessandro Finco (4.3) – Pietro Baruchello (4.4)/Philipp Holzer (4.2) 7:6, 6:2

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen