Du befindest dich hier: Home » Sport » Sieg für Walsh

Sieg für Walsh

Der Amerikaner Cole Walsh hat am Samstag das 18. Stabhochsprung-Meeting in Schlanders gewonnen – mit einer Höhe von 5,51 Metern.

Bei ausgezeichneten Verhältnissen fand am Samstagabend das 18. Stabhochsprung-Meeting auf dem Kulturhausplatz in Schlanders statt. Kurz vor 22.00 Uhr stand dann der US-Amerikaner Cole Walsh als Sieger fest. Der 24-Jährige gewann mit 5,51 m.

Bei sommerwarmen Temperaturen verfolgten auch heuer wieder zahlreiche Zuschauer (über 1.000) den Wettkampf, den sich Cole Walsh mit 5,51 m vor dem Italiener Claudio Stecchi und dem griechischen Rekordsieger in Schlanders, Konstandinos Filippidis (beide ebenfalls 5,51 m) holte.

Der 24-jährige US-Amerikaner Walsh hatte bei den Sprüngen zuvor weniger Fehlversuche als Stecchi und Filippidis. Der Franzose Baptiste Boirie und der Deutsche Oleg Zernikel (beide 5,31 m) belegten die Ränge 4 und 5, vor den Deutschen Jakob Köhler-Baumann und Dennis Schober, die 5,01 m übersprangen. Der 19-jährige Bozner Nicolò Fusaro wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,01 m Achter. „Ich bin überglücklich, in Schlanders erstmals die 5-Meter-Marke zu knacken. Die Veranstaltung ist super organisiert, ich hoffe, dass ich auch nächstes Jahr wieder mit dabei sein darf“, freut sich Fusaro.

Nicht mehr mit dabei sein wird hingegen Manfred Menz. Der 37-jährige Meraner, der für den Bozner Verein Athletic Club 96 startet, beendete nämlich heute Abend seine Karriere. In Schlanders blieb Menz, der bereits als Trainer tätig ist, ohne gültigen Versuch.

Zum zweiten Mal wurde heuer in Schlanders auch die Südtiroler Stabhochsprung-Trophy ausgetragen. Bei den Damen übersprang die Lananerin Nathalie Kofler 3,60 m und setzte sich vor der Italienerin Laura Pirovano (3,40 m) und ihrer Teamkollegin beim SV Lana, Nicole Indra (3,20 m), durch.

Endergebnisse 18. Stabhochsprung-Meeting Schlanders

1. Cole Walsh (USA) 5,51 m

2. Claudio Stecchi (ITA) 5,51 m

3. Konstandinos Filippidis (GRE) 5,51 m

4. Baptiste Boirie (FRA) 5,31 m

5. Oleg Zernikel (GER) 5,31 m

6. Jakob Köhler Baumann (GER) 5,01 m

6. Dennis Schober (GER) 5,01 m

8. Nicolò Fusaro (ITA/Bozen) 5,01 m

Manfred Menz (ITA/Meran) ohne gültigen Versuch

Das Ergebnis der 2. Südtiroler Stabhochsprung-Trophy

1. Nathalie Kofler (ITA/Lana) 3,60 m

2. Laura Pirovano (ITA) 3,40 m

3. Nicole Indra (ITA/Lana) 3.20 m

Alle bisherigen Sieger des Stabhochsprung-Meetings in Schlanders

2001: Marvin Osei Tutu (GER) – 5,30 m

2002: Alexej Khanafin (RUS) – 5,65 m

2003: Björn Otto (GER) – 5,50 m

2004: Richard Spiegelburg (GER) – 5,70 m

2005: Daniel Ryland (USA) – 5,71 m

2006: Fabian Schulze (GER) – 5,62 m

2007: Richard Spiegelburg (GER) – 5,72 m

2008: Alexander Straub (GER) – 5,63 m

2009: Giorgio Piantella (ITA) – 5,53 m

2010: Michal Balner (CZE) – 5,63 m

2011: Konstadínos Filippídis (GRE) – 5,63 m

2012: Konstadínos Filippídis (GRE) – 5,73 m

2013: Konstadínos Filippídis (GRE) – 5,64 m

2015: Shawn Barber (CAN) – 5,84 m

2016: Thiago Braz da Silva (BRA) – 5,91 m (Platzrekord)

2017: Michal Balner (CZE) – 5,55 m

2018: Piotr Lisek (POL) – 5,81m

2019: Cole Walsh (USA) – 5,51 m

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen