Du befindest dich hier: Home » Chronik » Illegaler Schlachthof

Illegaler Schlachthof

In Bozen hat die Finanzpolizei einen illegalen Halal-Schlachthof geschlossen. Die Tiere wurden ohne Betäubung geschlachtet. 

Die Finanzpolizei hat in Bozen einen illegalen Schlachthof ausgeforscht und mehr als 200 Kilogramm Fleisch beschlagnahmt.

Die Beamten der Finanzpolizei hatten schon seit einiger Zeit einen Hof im Auge, wo immer wieder Fahrzeuge geschlachtete Tiere abtransportiert hatten.

Als die Finanzpolizisten dann beobachteten, wie weitere lebendige Tiere in das Innere des Gebäudes gebracht wurden, schritten sie ein.

Beim Betreten des illegalen Schlachthofs fanden die Beamten der Finanzpolizei zwei blutbeschmierte Männer vor, die dabei waren ein Schaf zu schlachten.

Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung fand die Finanzpolizei elf Schafskadaver und rund 200 Kilogramm Fleisch.

Der Hofbesitzer, ein italienischen Staatsbürger, sowie drei Marokkaner müssen sich vor Gericht wegen illegaler Schlachtung und Tierquälerei verantworten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen