Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Geehrten

Die Geehrten

Am Hohen Frauentag findet in Innsbruck die feierliche Verleihung von Verdienstkreuzen und Verdienstmedaillen des Landes Tirol statt. Die Liste der Geehrten.

Von Artur Oberhofer

Am Hohen Frauentag werden Landeshauptleute von Tirol, Günther Platter, und Südtirol, Arno Kompatscher, wnach einem Landesüblichen Empfang, der Kranzniederlegung am Andreas-Hofer-Grabmal in der Hofkirche und einem Festgottesdienst 44 Verdienstkreuze als auch 124 Verdienstmedaillen des Landes Tirol verleihen.

Mehrere Personen aus Tirol und aus Südtirol erhalten zudem für ihren lebensrettenden Einsatz die Lebensrettungsmedaille des Landes Tirol.

Die neun Träger des Verdienstkreuzes aus Südtirol sind:

Der Priester Reinhard Demetz aus Meran, Karli Fink aus Bozen, der Sportfunktionär Heinz Gutweniger, Regina Holzer aus Sexten, die Direktorin der Sozialdienste in Ruhestand Fernanda Mattedi Tschager, der ehemalige Gemeindesekretär Walter Mitterrutzner, Renate Mühlögger Tschager aus Bozen, die Bäuerin Hiltraud Neuhauser Erschbaumer aus Vilpian und der langjährige Bürgermeister von Niederdorf, Johann Passler.

27 SüdtirolerInnen werden mit den Verdienstmedaillen des Landes Tirol ausgezeichnet: Hubert Brugger, Lehrer, aus Meran, Johann Josef Brunner, Landwirtschaftlicher Arbeiter i. R. aus Reischach, der Lehrer Enzo Dellantonio aus Meran, der Volksschullehrer Franco Deltedesco aus Livinallongo, Italica Gemma Fiorentino aus Bozen, der Landwirt Karl Framba aus Terlan/Vilpian, die pensionierte Grundschullehrerin Waltraud Gatterer Gufler aus Moos in Passeier, Maria Grunser Holzer aus Pfalzen, Karl Kasal aus Tramin, Josef Mai aus Unterinn am Ritten, der Gastwirt Oscar Mussner aus Wolkenstein, die ehemalige Kindergärtnerin Josefine Nicolussi Leck Waldner aus Bozen, Much Pichler aus Bozen, die Grundschullehrerin Helene Pichler Plaikner aus Brixen, Aloisia Plank Witwe Cassa aus Brixen, der Tapezierer Toni Prast aus Oberbozen, Erika Riffeser Dellagiacoma aus Eppan, Ida Schacher Baur aus Toblach, Erich Schatzer aus Niederrasen, Hans Staffler aus St. Walburg in Ulten, Karl Jakob Steinkasserer aus Antholz-Mittertal, Peter Stockner aus Brixen, die Kinderdorfmutter Elisabeth Thaler aus Brixen, der Sportlehrer in Ruhestand Siegmar Trojer aus Schlanders, der Maurer in Ruhestand Kassian Urthaler aus Percha, der Lehrer in Ruhestand Robert Luzius Wolf aus Mals und die Handelsagentin Mara Zussa aus Bozen.

Ausgezeichnet werden auch mehrere Lebensretter, darunter Matteo Valorzi, der im Dezember 2017 als 6-jähriger Junge nach einem Autounfall seine Mutter aus dem Unfallauto gezogen hat.

Weiters Jürgen Bergmann, Karl Zwigl, Lukas Bachmann und Daniel Bachmann, die nach einem Unwetter in Winnebach im August 2015 ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben, um Leben zu retten.

Geehrt wird auch Andreas Marth, der im September 2018 bei einem Wohnungsbrand am St. Vigil Platz in Meran 7 Personen aus einem brennenden Kondominium gerettet und anschließend der Feuerwehr dabei geholfen hat, weitere Personen aus dem brennenden Gebäude zu retten.

Ebenso ausgezeichnet wird Mara Scantamburlo, die gemeinsam mit zwei weiteren Betreuern (Ester Papavangjeli, Daniel Mattedi) des Vereins Jugendgruppe Flowers am 6. März dieses Jahres eine Gruppe Jugendliche ins Hallenbad von Naturns begleitet hat. Ester Papavangjeli bemerkte plötzlich etwas im Wasser und machte Frau Mara Scantamburlo darauf aufmerksam, die das vierjährige Kind aus dem Becken zog und sofort mit der Herzmassage begann.

Nach einigen Sekunden kam das Kind wieder zu Bewusstsein. In der Zwischenzeit hatte Daniel Mattedi die Bademeister gerufen. Das Leben des Kindes wurde gerettet.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen