Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Familientragödie

Die Familientragödie

Foto: ildolomiti.it

In Romallo hat ein 45-jährigem Mann seine Eltern erschossen und dann die Waffe gegen sich selbst gerichtet.

In Romallo am Nonsberg ist es zu einer Familientragödie gekommen.

Der 45-jährige David Pancheri hat zuerst seine Eltern erschossen, dann sich selbst.

Der Mann hat einen Entschuldigungsbrief hinterlassen, berichten Trentiner Medien übereinstimmend.

Demnach habe David Pancheri aus Verzweiflung gehandelt, weil zuerst bei seiner Mutter Adriana, 72, eine Depression aufgetreten war. Dann sei noch eine Krankheit des 79-jährigen Vaters Gianpietro dazugekommen.

David Pancheri soll sehr an seinen Eltern gehangen haben.

Zur Bluttat kam es im Feriendomizil der Familie in Romallo am Nonsberg. David Pancheri soll bereits am Freitagabend seine Eltern mit Kopfschüssen getötet und dann die Waffe gegen sich selbst gerichtet haben.

Die makabre Entdeckung machte am Samstag die Schwester von David Pancheri, die aus Revò nach Romallo gereist war, nachdem sich ihre Eltern und ihr Bruder nicht mehr am Telefon gemeldet hatten.

Mithilfe eines Schmieds brach die Frau die Tür des Ferienhauses auf – und fand die drei Leichen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen