Du befindest dich hier: Home » Chronik » Frau aus Eisack gerettet

Frau aus Eisack gerettet

Fotos: FF Klausen

Bei Klausen ist am Freitagmorgen eine Frau aus dem Eisack gerettet worden. Der Einsatz der Rettungskräfte ist noch im Gange.

Nach dem Tod des mutmaßlichen Einbrechers, der in der Nacht auf Freitag auf der Flucht vor den Carabinieri in den Eisack gesprungen ist und erst Stunden später aus dem Stausee von Franzensfeste geborgen werden konnte, ist am Freitagmorgen gegen 08.45 Uhr in Klausen eine Frau aus dem Eisack geborgen worden.

Eine einheimische Frau stürzte im Zentrum von Klausen aus noch unbekannter Ursache in den Eisack.

Ein Feuerwehrmann, der zufällig des Weges kam, beobachtete die Szene und eilte der Frau zu Hilfe.

Der Feuerwehrmann konnte die Frau so lange im Flußbett sichern, bis seine Feuerwehrkollegen zur Stelle waren.

Die Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Brixner Spital gebracht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen