Du befindest dich hier: Home » Politik » Ladurner trifft Kuban

Ladurner trifft Kuban

Jasmin Ladurner hat den JU-Vorsitzenden Tilman Kuban getroffen, der sich für eine restriktivere Einwanderungspolitik starkmacht.

Um jugendpolitische und überregionale Themen zu beleuchten, traf sich die Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner mit dem neuen Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands, Tilman Kuban, der sich gerade in Südtirol aufhält.

Nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier sind derzeit in Südtirol zu Gast. Auch der Bundesvorsitzenden der Jungen Union, der Jugendorganisation der CDU, Tilman Kuban war vor einigen Tage hier. Jasmin Ladurner hat ihn zu einem Gespräch getroffen. Besprochen wurde die politische Situation in Südtirol sowie in der Bundesrepublik Deutschland. Weiteres wurde über die Europäische Union und den Populismus als Gefahr für Europa und besonders für die Jugend diskutiert. Ebenso waren die Themen Jugendpartizipation, Mobilität und Klimaschutz wesentliche Schwerpunkte des Gesprächs.

„Die Themen und auch die Herausforderungen für die Politik sind überall in Europa sehr ähnlich. Gemeinsam und im Dialog können neue Denkanstöße und Lösungen gefunden werden. Aus diesem Grund ist der Austausch mit jungen PolitikerInnen aus benachbarten Ländern ein großer Mehrwert für unsere Politik und unser Land. Die Zukunft liegt in einem starken und geeinten Europa, das ist unsere gemeinsame Überzeugung. Mit Tilman Kuban und der JU haben wir starke Partner in Deutschland, auf die wir zählen können“, so Ladurner.

Tilman Kuban wurde im März 2019 zum Bundesvorsitzenden der Jungen Union in der Christlich Demokratischen Union Deutschlands gewählt. Des Weiteren ist er Leiter für „Recht und Nachhaltigkeit“ der Unternehmerverbände Niedersachsen.

Kuban gilt als Erz-Konservativer. Er fordert eine strengere Einwanderungspolitik und stand in der Kritik, als er von einer „Gleichschaltung“ der Meinungen innerhalb der CDU schwadronierte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen