Du befindest dich hier: Home » News » „Voll angreifen“

„Voll angreifen“

Stefan Premstaller

SVP-Landessekretär Stefan Premstaller über den Rücktritt von Karl Polig als Wipptaler Bezirksobmann und die Gemeinderatswahlen im nächsten Jahr.

Zwar war es abzusehen, dass Karl polig seine Amtszeit als Bezirksobmann des Wipptales nicht beenden wird, trotzdem kam die Nachricht recht plötzlich. Die SVP-Parteizentrale wurde aber vorab darüber in Kenntnis gesetzt.

Auch SVP-Landessekretär Stefan Premstaller wurde vorab informiert und hat mit Polig sogar nochmal persönlich gesprochen, um sicherzugehen, dass keine Polemik Grund für seinen Rücktritt ist: „Karl Polig ist seit 2014 im Parteiausschuss mit dabei. Er hat für sich entschieden, diesen Schritt zu vollziehen. Er wird aber noch beratend zur Seite stehen.“

Diese beratende Funktion wird die SVP wohl auch in Anspruch nehmen müssen. Denn im nächsten Jahr finden bereits die Gemeinderatswahlen statt. Das heißt, bis dahin muss Poligs Nachfolger schon eingearbeitet sein, um den Wahlkampf organisieren zu können. Premstaller ist aber überzeugt, dass das reibungslos klappen wird: „Die Ortsgruppen im Wipptal sind sehr aktiv. Deshalb bin ich mir sicher, dass schnell ein Nachfolger gefunden sein wird.“

Mit Poligs Arbeit war die Parteizentrale hochzufrieden. Vor allem weiß Premstaller wertzuschätzen, dass er die Obmannschaft in einer schwierigen Zeit übernommen hat: „Mit dem guten Ergebnis bei den Europawahlen wurde diese Arbeit nochmal unterstrichen. Aber auch bei den Gemeinderatswahlen in Freienfeld konnten wir acht Prozent zulegen.“

Im Bezug auf die Gemeinderatswahlen im nächsten Jahr gibt die SVP ein klares Ziel aus: der Bürgermeistersessel in Sterzing soll wieder her. „Durch die Mandatsbeschränkung des aktuellen Bürgermeisters rechnen wir uns schon Chancen aus. Wir werden auf jeden Fall voll angreifen“, so Stefan Premstaller.

Lesen Sie in der Print-Augsabe TAGESZEITUNG, das Interview mit Karl Polig zu seinem Rücktritt…

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (14)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • pingoballino1955

    Voll angreifen???? Mit euren täglichen Skandalen????? Ihr werdet staunen!!!

    • leser

      Das sind keine skandale sondern die standardvorgehensweuse der mehrheit der strammen tiroler schildbürger

      • reinhold

        Ja welche Skandale meint ihr denn?
        Hatte die SVP jemals Skandale?

        Könnte vielleicht jemand einige dieser SVP Skandale aufzählen?

        – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
        – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
        – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
        – der SEL Skandal (Millionengrab)
        – der Flughafen (Millionengrab)
        – der SafetyPark (Millionengrab)
        – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
        – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
        – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
        – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
        – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
        – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
        – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
        – der Technologiepark (Millionengrab)
        – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
        – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, NOI, IDM, usw.) (Millionengräber)
        – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
        – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
        – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
        – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
        – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
        – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
        – der SE Hydropower Skandal
        – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
        – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
        – der Wanzen-Affären Skandal
        – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
        – der Toponomastik Skandal
        – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
        – die vielen Bürgermeister-Skandale
        – der Treuhandgesellschaften Skandal
        – der Sonderfonds Skandal
        – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
        – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
        – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
        – die Behinderung der Direkten Demokratie
        – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
        – der WOBI Skandal
        – der Kaufleute-Aktiv Skandal
        – der Ausverkauf der Heimat
        – der allgegenwärtige Postenschacher
        – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
        – der Egartner Skandal
        – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
        – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
        – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
        – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
        – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
        – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
        – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
        – Millionen Euro Schulden der SVP
        – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
        – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
        – ESF Gelder Skandal
        – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
        – gebrochenes Versprechen GIS
        – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
        – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
        – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
        – Wahllüge „Vollautonomie“
        – Brennercom Skandal
        – Forellen-Skandal (Millionengrab)
        – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
        – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
        – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
        – Zustimmung zur Verfassungsreform
        – MEMC/Solland (Millionengrab)
        – SAD Skandal (Millionengrab)
        – SVP Basiswahl Farce
        – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
        – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
        – Chaos in der Sanität (Proporz, Mehrsprachigkeit, Wartelisten, Bedingungen)
        – Arbeitsvertrag & Abfindung Schael
        – Steuergeldverschwendung Pressesprecher
        – Farce um SVP Wertekatalog
        – Koalition mit Rechtspopulisten
        – uvm.

      • tiroler

        JA REINHOLDELE DU BIST ECHT DOOF; DU HAST DENSELBEN SCHEISS SCHON 100FACH GEBRACHT: DU NERVST GANZ EINFACH STÄNDIG DASSELBE ZU BRINGEN ALLE SIND NÄMLICH NICHT BEGRIFFSTÜTZIG WIE DU reinhold
        3. August 2019 um 09:16 Uhr

        Ja welche Skandale meint ihr denn?
        Hatte die SVP jemals Skandale?

        Könnte vielleicht jemand einige dieser SVP Skandale aufzählen?

        – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
        – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
        – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
        – der SEL Skandal (Millionengrab)
        – der Flughafen (Millionengrab)
        – der SafetyPark (Millionengrab)
        – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
        – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
        – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
        – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
        – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
        – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
        – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
        – der Technologiepark (Millionengrab)
        – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
        – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, NOI, IDM, usw.) (Millionengräber)
        – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
        – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
        – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
        – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
        – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
        – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
        – der SE Hydropower Skandal
        – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
        – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
        – der Wanzen-Affären Skandal
        – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
        – der Toponomastik Skandal
        – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
        – die vielen Bürgermeister-Skandale
        – der Treuhandgesellschaften Skandal
        – der Sonderfonds Skandal
        – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
        – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
        – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
        – die Behinderung der Direkten Demokratie
        – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
        – der WOBI Skandal
        – der Kaufleute-Aktiv Skandal
        – der Ausverkauf der Heimat
        – der allgegenwärtige Postenschacher
        – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
        – der Egartner Skandal
        – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
        – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
        – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
        – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
        – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
        – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
        – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
        – Millionen Euro Schulden der SVP
        – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
        – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
        – ESF Gelder Skandal
        – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
        – gebrochenes Versprechen GIS
        – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
        – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
        – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
        – Wahllüge „Vollautonomie“
        – Brennercom Skandal
        – Forellen-Skandal (Millionengrab)
        – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
        – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
        – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
        – Zustimmung zur Verfassungsreform
        – MEMC/Solland (Millionengrab)
        – SAD Skandal (Millionengrab)
        – SVP Basiswahl Farce
        – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
        – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
        – Chaos in der Sanität (Proporz, Mehrsprachigkeit, Wartelisten, Bedingungen)
        – Arbeitsvertrag & Abfindung Schael
        – Steuergeldverschwendung Pressesprecher
        – Farce um SVP Wertekatalog
        – Koalition mit Rechtspopulisten
        – uvm.
        Antworten

        reinhold
        3. August 2019 um 09:17 Uhr

        nun bitte diese Liste möglichst oft kopieren und einfügen, weil mir das ja so sehr schadet. Vielen Dank!

        • tiroler

          reinhold
          3. August 2019 um 09:16 Uhr

          Ja welche Skandale meint ihr denn?
          Hatte die SVP jemals Skandale?

          Könnte vielleicht jemand einige dieser SVP Skandale aufzählen?

          – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
          – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
          – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
          – der SEL Skandal (Millionengrab)
          – der Flughafen (Millionengrab)
          – der SafetyPark (Millionengrab)
          – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
          – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
          – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
          – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
          – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
          – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
          – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
          – der Technologiepark (Millionengrab)
          – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
          – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, NOI, IDM, usw.) (Millionengräber)
          – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
          – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
          – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
          – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
          – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
          – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
          – der SE Hydropower Skandal
          – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
          – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
          – der Wanzen-Affären Skandal
          – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
          – der Toponomastik Skandal
          – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
          – die vielen Bürgermeister-Skandale
          – der Treuhandgesellschaften Skandal
          – der Sonderfonds Skandal
          – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
          – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
          – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
          – die Behinderung der Direkten Demokratie
          – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
          – der WOBI Skandal
          – der Kaufleute-Aktiv Skandal
          – der Ausverkauf der Heimat
          – der allgegenwärtige Postenschacher
          – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
          – der Egartner Skandal
          – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
          – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
          – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
          – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
          – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
          – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
          – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
          – Millionen Euro Schulden der SVP
          – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
          – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
          – ESF Gelder Skandal
          – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
          – gebrochenes Versprechen GIS
          – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
          – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
          – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
          – Wahllüge „Vollautonomie“
          – Brennercom Skandal
          – Forellen-Skandal (Millionengrab)
          – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
          – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
          – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
          – Zustimmung zur Verfassungsreform
          – MEMC/Solland (Millionengrab)
          – SAD Skandal (Millionengrab)
          – SVP Basiswahl Farce
          – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
          – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
          – Chaos in der Sanität (Proporz, Mehrsprachigkeit, Wartelisten, Bedingungen)
          – Arbeitsvertrag & Abfindung Schael
          – Steuergeldverschwendung Pressesprecher
          – Farce um SVP Wertekatalog
          – Koalition mit Rechtspopulisten
          – uvm.
          Antworten

          reinhold
          3. August 2019 um 09:17 Uhr

          nun bitte diese Liste möglichst oft kopieren und einfügen, weil mir das ja so sehr schadet. Vielen Dank!

        • pingoballino1955

          Ja richtig so ,die Liste Wahrheit von reinhold, soll ans Licht kommen,passt euch SVP Gurus wohl nicht,ist aber so!!! Weiter die Liste verbreiten,wenn es geht in jeder schwarzen Tafel in Südtirol,dass das Volk „AUFWACHT“und endlich weiss,wer und was der „BESCHISS“ ist!

    • andreas

      Dir ist aufgefallen, das du regelmäßig solchen nichtssagenden Mist schreibst?
      TK hat bei den Europawahlen über 20% der Stimmen verloren, nimm das mal zur Kenntnis.

      Es ist nebenbei üblich, jemanden der im Urlaub ist, wie zur Zeit der LH, kein Ultimatum, wie gestern beim Flughafen, zu stellen. Aber TK nimmt anscheinend an, alleine die Welt retten zu müssen und das noch bis kommenden Mittwoch….

      • george

        ‚andreas‘ meint wohl den LH in seiner Abwesenheit vertreten zu müssen!. Den stinkenden Mist, den er ständig über TK schreibt, kann er sich sparen. Er ekelt mehr an als dass er überzeugt. Er meint wohl die SVP-Welt mit ihrem Einheitssystem retten zu müssen und nichts anderes zulassen zu dürfen. So war schon das Ausgrenzungssystem unter dem Alt-LH. Europawahlen sind nicht mit Wahlen im Lande und in den Gemeinden zu vergleichen! Gerade ‚andreas‘ wäre derjenige, der das sagen würde, wenn es um die Wahrung seiner Interessen ginge. Daran sieht man wie er sich wie ein Windfähnchen dreht.

      • pingoballino1955

        Das ist kein nichtssagender Mist,das sind TATSACHEN, du SVP Clown.Lies mal lieber das Einvernehensprotokoll der ABD Holding GmbH vom 30.Juli 2019,dann wirst du schlauer,bezüglich Flughafen Bozen. Bei der Wahrheit,die SVP betreffend gehen dir anscheinend die Lichter und die Argumente aus. Und die Plagiatsauerei bezüglich Kleinspitäler hast du auch schon wieder vergessen?? Dies sind Fakten!!! Dir ist anscheinend auch noch nicht aufgefallen,dass du fast täglich den SVP Clown spielst,machst dich schön lächerlich! Schönen Sonntag!

    • besserwisser

      ha ha, angreifen!!!
      konkrete vorschläge bitte, nicht sprüchekopfen! baustellen habt ihr ja genug!!!

  • kurt

    @andreas
    Wieso müsste es immer anderen auffallen dass sie nichtssagenden Mist schreiben ????,
    Dir ist es auch noch nie aufgefallen
    Das ist ja schon zur Gewohnheit geworden das du bei anderen immer am besten Bescheid weißt statt sich im eigenen Umkreis zu informieren oder ist dir auch aufgefallen das dort tunlichst nicht zu rühren ist und Schweigen im Walde vorteilhafter ist !!!!!.
    Du redest von 20% Stimmenverlust bei Europawahlen ,das heißt man Mist verbreiten .
    Was war das denn mit 41,2% der Mehrheitspartei bei Wahlen in Südtirol wo ein Achammer das noch als großen Erfolg gefeiert hat ???? .
    Beim LH wäre es halt auch besser wenn er seinen Pflichten nachgehen würde und die Probleme der Bürger lösen würde statt in den Urlaub zu fahren ,denn dann hätten auch mehrere Südtiroler Bürger die Möglichkeit in den Urlaub zu fahren .Nicht das ich ihm den Urlaub nicht vergönne aber Probleme sind halt auch jede Menge zu lösen ,ob er ihn so genießen kann ist eine andere Frage.
    Von wegen Retten ,wenn etwas noch zu retten ist bei ,A22,Sanität,Flughafen Lohnverhandlungen usw,usw,dann werden es schon andere retten müssen,Siehe Achammer beim Flughafen ,eindeutiger wie so geht es wohl nimmer abgesehen vom viel besseren Zugang zum Weinbergweg !!!!.Die Wirtschaftslobby lässt Grüßen und nicht glauben dass alle anderen blöd sind
    Zu deiner Beruhigung Andreas es ist noch kein Alkohol im Spiel !!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen