Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Nur weiter so, Herr LH“

„Nur weiter so, Herr LH“

Maria Elisabeth Rieder

Wo sind die 200 € und die 11%? Das Team Köllensperger zeigt sich verwundert über die Vorgehensweise bei den Vertragsverhandlungen.

In der Landtagssitzung hat Gerd Lanz verkündet, dass mit den im Nachtragshaushalt bereitgestellten Mitteln jede/r öffentliche Bedienstete/r eine Lohnerhöhung von 200€ bekommt.

In der TAGESZEITUNG sprach Arbeitnehmervertreter Helmuth Renzler gar von 11%!

Die letzte Verhandlungsrunde war jedoch ernüchternd, so schreibt das Team Köllensperger in einer Aussendung.

Die öffentliche Delegation sei seit Beginn der Verhandlungen um keinen Millimeter von ihren Vorschlägen abgewichen: „Keine neuen Angebote – nur die Inflationsausgleiche, ansonsten weiterhin Essensgutscheine u.ä.“

„Die öffentliche Delegation wird keine Lohnerhöhungen unterschreiben, aber für die Führungskräfte will man weiterhin tief in die Tasche greifen“, stellt Maria Elisabeth Rieder fest.

Im Regionalrat sei nämlich von der SVP ein Beschlussantrag vorgelegt und genehmigt worden, ein Rechtsgutachten zur Situation der Zulagen der Führungskräfte einzuholen.

Zudem sei die Gehaltskürzung (7%) der Bürgermeister zurückgenommen worden.

„Warum zeigt die Landesregierung nicht den gleichen Einsatz bei den öffentlichen Bediensteten? Warum loten wir hier nicht unsere primären Kompetenzen aus, indem wir Rechtsgutachten einholen und auf unsere Autonomie pochen?“, fragt sich Rieder. Der Staat könne zwar bei guter Begründung die Löhne einfrieren, „doch Südtirol bezahlt sein Personal selbst“.

Der Landeshauptmann begründete die langsame Vorgehensweise bei den Lohnerhöhungen im Landtag auch damit, dass er achtsam mit den Steuergeldern umgehen will. „Wenn wir so einige Projekte betrachten – allen voran den Flughafen – so scheint diese Achtsamkeit nur für die öffentlichen Angestellten zu gelten. Die Lehrpersonen staatlicher Art sitzen überhaupt nur als Beobachter am Verhandlungstisch“, stellt das Team Köllensperger fest.

Der zuständige Landesrat stelle ihnen zwar eine Erhöhung der Landeszulage in Aussicht, die werde jedoch nur für 10 Monate ausbezahlt ohne Auswirkungen auf das 13. Monatsgehalt. „Will die Landesverwaltung in zehn Jahren kein Personal mehr haben oder finden? Dann nur weiter so,  liebe Landesregierung!“, so Rieder und das Team Köllensperger.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (41)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • unglaublich

    Eine VOLKSPARTEI, welche die Politik der Umverteilung verfolgt. Bei den einen nie genug, bei den anderen wird auf Teufel komm raus gespart. Respektlos und zerstörerisch ist diese neoliberale Politik. Und ihr Arbeiter habt diese Leute gewählt.

  • erich

    Ich habe Team Köllensperger gewählt, hätte nie gedacht, dass daraus eine reine Populistenpartei wird die den Landeshaushalt zum Selbsbdienungsladen anbieten möchte.

    • kurt

      @erich
      Du hast etwas falsch verstanden ,der Selbstbedienungsladen grassiert bei den FÜHRUNGSPOSTEN,der Rest ist uninteressant und wenn jemand anderer Meinung ist zB. dann ist er Populist .

    • george

      ‚erich‘, wo schaust du denn hin? Gerade TK und Grüne bieten den Landeshaushalt nicht zum Selbstbedienungsladen an, sondern versuchen einen Ausgleich für alle zu schaffen. Wer den Haushalt zum Selbstbedienungsladen für sich und die verschiedenen Lobbys im Lande gemacht haben und immer noch als solchen anbieten, ist die SVP und ihre Koalitionspartner!

    • pingoballino1955

      Herr Erich,sie scheinen wirklich etwas nicht ganz klar bedacht?? zu haben, sie täuschen sich,das Gegenteil ist der Fall. Schönes Wochenende!!!!

  • andreas

    Finde ich gut, man könnte als Anfang die Gelder verwenden, auf welche TK verzichtet hat…

    „Will die Landesverwaltung in zehn Jahren kein Personal mehr haben oder finden? Dann nur weiter so, liebe Landesregierung!“
    Selten eine so bescheuerte Belehrung gelesen.

    • kurt

      @andreas
      Ich schon ,in erster Linie deine !!!!!…………………bescheuerten Belehrungen .und nur nebenbei ,auf was hat den die SVP verzichtet ??.

    • george

      @andreas
      Verlogener und bescheuerter geht es wohl nicht mehr, wie du die Leute, die sich gegen diese Ausbeutungspolitik wehren, angehst.

        • kurt

          @andreas
          Gelogen ist ,wenn du für die SVP den Mund aufmachst !!!.

        • george

          Dass du das als „bescheuerte Belehrung“ hinstellst, ist zudem eine Frechheit undNiederträchtigkeit von dir. Tatsache ist, dass schon heutzutage es äußerst schwierig ist genügend Pädagogen und Unterrichtspersonal zur Ausbildung zu bringen und die offenstehenden Stellen zu besetzen. Immer wieder müssen Fachkräfte für verschiedene Stellen aus dem Ausland angeheuert werden. Tatsache ist aber auch, dass schon seit Jahren Pflegepersonal aus dem Osten angeheuert werden muss um halbwegs der Nachfrage nachkommen zu können, da dieses Personal im Verhältnis äußerst schlecht bezahlt ist. Und du nennst das „bescheuerte Belehrung“. Bescheuert muss hier schon einer sein, der in dieser Hinsicht so etwas ausdrückt.

          • kurt

            @GEORGE
            Genau ,aber vom Anderle kannst du nicht viel mehr verlangen der lebt in einer Blase ,nämlich die SVP -Blase !!.

        • pingoballino1955

          PLAGIAT SVP,gegenüber TK,bezüglich Vorschlag Dr.Ploner ist TATSACHE! Danach billig abkupfern!Warum seid ihr so still zu diesem Thema,weil es die Wahrheit ist! Auch der Weinbergweg ist billig stumm , was soll das? Argument? Abkupfern ist wohl die billigste S V P Art zuzugeben,dass man selbst nicht in der Lage ist,etwas wichtiges zu bewerkstelligen! TK hat zudem den Vorschlag gemacht,in den Südtiroler Schulen,die Schüler/innen über die Südtiroler Autonomie,die italienische Verfassung und Co zu informieren und ein Lehrfach einzuführen,wurde von der SVP abgelehnt,jetzt ist es GESETZ, verabschiedet von Senat und Kammer 33 Stunden müssen ab 2020 verbindlich in allen Schulen Südtiros und Italiens jedes Jahr im Unterricht untergebracht werden! Achammer was nun?? Jetzt kannst du nicht mehr abwarten,wie du es so schön verpackt hast,jetzt ist es „legge italiana“

          • pingoballino1955

            Musste dieses Thema ein bischen unterbringen,sonst geht es verloren-hahahah! Leider vergessen die SVP Schäfchen immer zu schnell!!!!

  • tald

    Nicht die Politiker sind zu kritisieren, die die verfügbaren Gelder lieber in sichtbare Bauten (Denkmäler) investieren, als in Gehälter. Mein Eindruck ist, dass die Gewerkschaftsvertreter ziemlich schwach und uneinig sind. Hoffentlich gibt es von den Gewerkschaften einen starken Gegenvorschlag, ansonsten wird es wohl zu Massenaustritten kommen.

  • asterix

    Ich habe es schon einmal geschrieben. Man muss am Ende zur letzten Waffe greifen und den arroganten verlogenen Haufen in die Knie streiken. Bei den eigenen Bezügen und Diäten erhöhen sie nach belieben. Da sind wir ja sooowas von autonom. Der Herr Steiner hat gleich über 60.000 Euro mehr bekommen. Oder beim LH, wo ein eigenes Dekret erlassen wurde um die Staatliche Deckelung zu den Parlamentsabgeordneten außer Kraft zu setzten. Von den Führungskräfte – Zulagen gar nicht zu reden. Das eigentliche Problem in dieser Landesregierung und SVP ist, dass ganz andere Figuren im Hintergrund die Fäden ziehen. Ich hoffe dass sich die Arbeiter und Angestellten bei den nächsten Wahlen daran erinnern und endlich ihr Kreuzchen woanders machen.

  • andreas

    @george
    Bist du etwas dumm?

    • kurt

      @andreas
      Laut Resonanz in diesem Forum liebes Anderle erübrigt sich die Frage !!!!,nimm den nächsten Spiegel und schau mal rein !!!!!.

    • george

      @andreas
      Bist du etwa dumm, dass du mir eine solche Frage stellst? Mir hat man nämlich Jahrzehnte lang immer wieder Intelligenz bescheinigt. Gerade deshalb kommst du wahrscheinlich bei vielen meiner Gedankengänge immer wieder ins Trudeln und somit in Absturzgefahr.

      • andreas

        Bei deinen teilweise selten dämlichen Argumentationen komme ich gewiss nicht ins Trudeln und keine Sorge, ich verstehe mehr als du annimmst. Deshalb ja die Frage, ob du dumm bist.

        • george

          Deshalb auch meine Gegenfrage, weil du schon wieder ins Trudeln geraten bist. Ja, „selten dämlich“, bei dir aber sehr oft dämlich. Muss bei dir nichts „annehmen“, zeigst ja selber wie „deppert du oft bist.

        • yannis

          @andreas
          >>>>ich verstehe mehr als du annimmst……

          hat Dir noch niemand gesagt, dass „Selbstlob“ stinkt ??
          hat man Dir sicher schon gesagt, nur Du schnallst es nicht, wie denn auch, SVP Brille und Ohrstöpsel mit SVP-Musik dröhnen über kurz oder lang die Birne zu, so ähnlich wie mit zuviel „Grasrauch“.

          • kurt

            @yannis
            Gibt es Grasrauch bei denen auch ,jetzt weiß ich warum der Ander mir dauernd den Alki anhängen will ,wenn der Durchblick vernebelt ist ,kein Wunder !!!.

    • yannis

      @andreas,

      da kann mal wohl eher sagen, DUMM gelaufen für Dich !

  • alsobi

    Der LH und Edelweisshofnarr „Anderle“ kann es einfach nicht lassen. I’m sooooooooo amused.

  • yannis

    „Edelweisshofnarr“

    der ist gut !

  • andreas

    @george
    Ich komme nicht ins Trudeln, eher frage ich mich wie beschränkt jemand sein muss, um die Meinung eines anderen als Lüge zu bezeichnen.
    Aber was soll’s, gerade weil sich Leute wie du, kurtl, yannis oder alsobi so ärgern, macht es Spaß, jeden kleinen Fehler von TK zu kritisieren.
    Wie wenn man auf einem Esel sitzt, an einer Stange eine Karotte hat und der Esel dieser immer nachläuft.
    (nur zur Erklärung, da ihr anscheinend an Verständnisschwierigkeiten leidet, der Esel wärt in diesem Fall ihr) 🙂 🙂

  • sepp

    Wos will man auch mit diesen arbeitnehmer vertreter und gewerkschaften anfangen dei lossen sich jo um den finger wickeln do miessen olle amol streiken und a 20000-30000 tausend vor dem lanhaus aufziehen noa lochen dei nimmer dei moan jo olm sie kenn die leute verarschen wens um ihre gehälter geht dem gibs koane probleme

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen