Du befindest dich hier: Home » Sport » „Starkes Teilnehmerfeld“

„Starkes Teilnehmerfeld“

Georg Morandell, Karl Stuefer, Massimo Cleva, Stephan Konder, Dietmar Pfeifer

Am Dienstag wurde in Bozen die „Sparkassen Trophy“ in Rungg vorgestellt. Die 22. Auflage des ITF-Turniers findet vom 5. bis zum 11. August auf den Sandplätzen im Überetsch statt. 

1998 hat alles klein begonnen. Erstmals richtete der TC Rungg ein internationales Tennisturnier aus – die damalige Satellite-Etappe war mit 6.250 Dollar Preisgeld dotiert. Schrittweise wuchs das Turnier. Heute gehört es der höchsten Futures-Kategorie an (25.000 Dollar Preisgeld plus Hospitality). Der gute Ruf in der internationalen Tennisszene beschert der „Sparkassen Trophy“ alljährlich ein starkes Teilnehmerfeld mit vielen „Stars von morgen“. Simone Bolelli, Paolo Lorenzi, Andreas Seppi, Matteo Berrettini, Misha Zverev und Marco Cecchinato schlugen allesamt bereits in Rungg auf. 2013 hat der Georgier Nikoloz Basilashvili, derzeit Nummer 16 der Welt, das Turnier sogar gewonnen.

Ehemalige Nummer 33 der Welt in Rungg

Auch heuer werden in Rungg wieder viele junge, aufstrebende Spieler zu sehen sein. Beim Blick auf die diesjährige Teilnehmerliste fällt neben der Vielzahl an möglichen Stars von morgen ein Spieler auf, der schon mal weit oben stand: Andrej Golubev. Der 32-jährige Kasache war 2010 die Nummer 33 der ATP-Weltrangliste. Mittlerweile ist er im Ranking abgerutscht auf Position 565, über Futures-Turniere wie jenes von Rungg sucht er den Weg zurück in die Weltspitze.

Am Montag, 5. August beginnt das Turnier mit der 32er-Qualifikation. Momentan sind der Bozner Alexander Weis sowie Georg Winkler aus Völs fix in der Quali, Weis könnte jedoch noch direkt ins Hauptfeld vorrutschen. „Wir möchten unsere Wild Cards wie immer an einheimische Spieler geben. Leider können wir noch nicht sagen, an wem, da man sehen muss, wie sich die Einschreibungen bis am Wochenende entwickeln“, erklärt Turnierdirektor Dietmar Pfeifer.

Am Dienstag startet das Hauptfeld der besten 32 Spieler und somit die eigentliche Jagd nach dem Preisgeld von 25.000 Dollar und die 20 Punkte für die ATP-Weltrangliste. Gespielt wird ganztägig. Das Finale ist für Sonntag, 11. August, 11 Uhr, angesetzt. Die offizielle Auslosung des Hauptfeldes findet am Montag statt.

Entry List Hauptfeld Futures “Sparkasse Trophy 2019” – TC Rungg – 25.000 Dollar Preisgeld + Hospitality

  1. Benjamin Bonzi (FRA) 322 (319)
  2. Carlos Boluda-Purkiss (ESP) 383 (426)
  3. Alen Avidzba (RUS) 388 (405)
  4. Francesco Forti (ITA) 410 (394)
  5. Gijs Brouwer (NED) 420 (401)
  6. Jeremy Jahn (GER) 424 (420)
  7. Andrea Basso (ITA) 428 (428)
  8. Enrico Dalla Valle (ITA) 447 (378)
  9. Luca Giacomini (ITA) 461 (543)
  10. Tomas Machac (CZE) 470 (477)
  11. Marco Bortolotti (ITA) 476 (407)
  12. Daniel Dutra Da Silva (BRA) 498 (499)
  13. (Special Exempt)
  14. (Special Exempt)

*in Klammern die aktuelle Platzierung in der ATP-Weltrangliste (Stand: 30.07.19)

  1. Felipe Meligeni Rodrigues (BRA) 554 (36)
  2. Maxime Chazal (FRA) 502 (41)
  3. Tomas Martin Etcheverry (ARG) 657 (49)
  4. Maxime Hamou (FRA) 564 (52)
  5. Pol Toledo Bague (ESP) 527 (54)
  6. Wild Card Veranstalter

*in Klammern die aktuelle Platzierung in der ITF-Weltrangliste (Stand: 30.07.19)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen