Du befindest dich hier: Home » News » Die Plastik-Fischer

Die Plastik-Fischer

Fotos: Landesfischereiverband

Der Landesfischereiverband Südtirol hat genug. Der Plastikmüll in Bächen und Flüssen nimmt stetig zu. Als Antwort darauf wurden die „Plastic Anglers“ gegründet.

von Maximilian Steffen

Die Verschmutzung von Meeren und Ozeanen wird als weltweite Umweltkatastrophe gesehen. Die internationale Natur- und Umweltschutzorganisation WWF, schätzt die Gesamtzahl an Plastikmüll in den Ozeanen auf mehr als 150 Millionen Tonnen. Jedes Jahr allein landen 570.000 Tonnen Kunststoff in den Gewässern der Weltmeere. Dies entspricht einer Anzahl von 33.800 Plastikflaschen, die jede Minute ins Meer geworfen werden.

Ohne eine effektive Trendwende gegen den Plastikmüll, werden die Ozeane im Jahr 2025 eine Tonne Kunststoff pro drei Tonnen Fisch enthalten. Wenn es so weitergeht wird es im Jahr 2050 mehr Kunststoff als Fische in den Weltmeeren geben.

Vor allem die Fischer sind es, die jeden Tag mit dieser traurigen Realität konfrontiert werden. Aus diesem Grund animiert der Landesfischereiverband Südtirol (LFVS) schon seit Jahren seine Mitglieder, diese Situation nicht tatenlos hinzunehmen und Initiativen zur Sammlung und Reinigung der Ufer von Flüssen, Bächen und Seen zu ergreifen. Schon in diesem Frühjahr wurden in gut 250 Arbeitsstunden mehr als 1700 Kilogramm Abfälle, die überwiegend aus Kunststoff bestehen, eingesammelt und ordnungsgemäß entsorgt.

Während weiterhin gehofft wird, dass auch die letzten schwarzen Schafe unserer Gesellschaft lernen, wie sie ihre Abfälle richtig entsorgen, hat der LFVS nun beschlossen, die Initiative „Plastic Anglers“ zu starten, die sich an einzelne Fischer richtet.

Die Initiative zielt darauf ab, Fischer bei ihren Anglertouren zu animieren, den Plastik- und Kunststoffmüll den sie finden, aufzusammeln und zu entsorgen. Es soll eine Selbstverständlichkeit für jeden Fischer geschaffen werden, auf die Umwelt zu achten. Auf diese Weise tragen sie zu einer gründlichen und kontinuierlichen Reinhaltung unserer Gewässer bei.

„Wir Angler sind leider die ersten Betroffenen wenn wir bei der Ausübung unserer Passion entlang der Ufer auf Müll verschiedenartigsten Ursprung treffen, welcher die Qualität des Gewässerlebensraum und zu guter Letzt unseres Fischgangs beeinträchtigen. Als LFVS wollen wir deshalb einen konkreten Beitrag leisten, andererseits aber auch für Sensibilisierung sorgen.“, sagt Alex Festi, der Projektleiter von Plastic Anglers im LFVS.

„Unsere Aktion zielt nicht nur darauf ab, dass es für die Anglerschaft zum Standard wird, Kunststoffflaschen, Verpackungsmaterial oder Zigarettenfilter und viele andere Dinge, die irgendjemand gedankenlos weggeworfen hat, aufzusammeln und fachgerecht zu entsorgen. Wir möchten für mehr Respekt und Umweltbewusstsein unseren Gewässern gegenüber werben“, fasst Markus Heiss, Präsident des LFVS die Bemühungen des Verbandes zusammen.

LESEN SIE AM MITTWOCH IN DER PRINT-AUSGABE:

  • Das Interview mit Alex Festi

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen