Du befindest dich hier: Home » Kultur » Ensemble Aluna

Ensemble Aluna

 

Das Meraner Ensemble Aluna (Foto: Julia Weseley)

Lieder und Tangos aus der mediterranen Tradition: Das Meraner Ensemble Aluna setzt die Soireen auf Schloss Tirol fort.

Am 18. Juli setzt das Meraner Quintett Aluna die 30. Ausgabe der Soireen auf Schloss Tirol fort. Aluna ist ein besonderes Ensemble, dessen Mitglieder (Umberto Carrescia: Gesang, Zeno Braitenberg: Gesang, Viola, Akkordeon, Gregor Marini: Gesang, Gitarre, Gigi Grata: Posaune, Trompete, Hartwig Mumelter: Gesang, Kontrabass) gleichermaßen in die Rolle des Sängers und Instrumentalisten schlüpfen. Das Repertoire besteht aus einem kaleidoskopartigen Ganzen, das verschiedenste, musikalische Genres neben einander stellt. Auffallend sind dabei Spielfreude und Nonchalance, die diese schon leicht ergrauten Herrn an den Tag legen. Auch mitunter abgegriffene Pop-Songs können durch die eigenwillige Besetzung und die ungewohnten Arrangements zu neuem, unerwartetem Leben erweckt werden.
„Wenn wir gefragt werden, was für eine Art von Musik wir machen, drucksen wir alle immer ein bisschen herum. Nach einer Weile fällt manchmal dann als Antwort das neudeutsche Wort „Zapping“. Denn ein bisschen ist es so, dass wir uns den Wunsch erfüllen, den man beim Zappen zwischen den Radioprogrammen hat: am Ende eines schönen Stückes nämlich auf eine andere Frequenz zu schalten und dort genau den Anfang eines völlig anderen, aber genauso schönen Stückes zu hören. Nur dass das „Zappen“ im normalen Sprachgebrauch immer auch etwas so beliebiges hat.“, schreiben die Aluna-Musiker über ihre 1994 gegründete Band.
Die Soiree beginnt um 21 Uhr. Im Eintrittspreis mit inbegriffen sind – wie immer auf Schloss Tirol – ein Willkommenstrunk und Kostproben aus der Schlossküche. Nach dem Konzert wird der Schlossweg nach Dorf Tirol mit Fackeln beleuchtet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen