Du befindest dich hier: Home » Kultur » Im Knappenspiele-Fieber

Im Knappenspiele-Fieber

Knappenspiele: Erz finden mit der Wünschelrute

Teams aus Südtirol und dem Trentino, die sich in den Aufgaben maßen, welche die Bergleute einst zu bewältigen hatten: Gestern fanden in Ridnaun die ersten Knappenspiele statt.

Den ersten Preis holte sich dabei die Heimmannschaft, sprich der Knappenverein Ridnaun. Vor über 700 Menschen waren es die Mitglieder dieses Teams, welche bei den gestrigen, ersten Knappenspielen die frühere Arbeit der Knappen im Schneeberger Bergwerk am besten meisterten. Die anderen sechsköpfigen Teams waren die Knappenvereine Villanders und Passeiertal, der Chor aus dem Cembratal im Trentino (woher früher viele Männer kamen, um im Bergwerk zu arbeiten) und die Gruppe Canopi aus dem Valsugana-Tal, ebenfalls im Trentino. In historischer Bekleidung fanden sie mit der Wünschelrute Erz auf, bewegten einen Erzwagen über Schienen, sorgten für frische Luft im Bergwerk, schnitten mit der Handsäge Grubenholz und maßen sich im „Goldenen Kegelspiel“. Organisiert wurden die Knappenspiele und das gleichzeitig stattgefundene Bergmannsfest vom Landesmuseen Bergbau – Standort Ridnaun.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen