Du befindest dich hier: Home » News » Der Rächer

Der Rächer

Ein Angestellter einer am BBT tätigen Service-Firma wurde wegen Stalkings unter Hausarrest gestellt. Weil man ihn entlassen hatte, zertrümmerte er ein Büro.

Entlassungen sind für Arbeitnehmer nicht selten traumatische Ereignisse. Für einen 40-jährigen Angestellten einer an der BBT-Baustelle in Mals tätigen Service-Firma ein offensichtlich sehr traumatisches Ereignis. Der Mann zertrümmerte Anfang dieser Woche mit einer Axt die gesamte Einrichtung des Büros seines früheren Arbeitgebers, das sich in der BBT-Containersiedlung in Mauls befindet.

Der Grund: Der Arbeitgeber hatte seinen Arbeitsvertrag nicht erneuert, weil der Angestellte wiederholt Drohungen gegen ihn und seine Kollegen ausgesprochen hatte. Letztere soll er zudem aufgefordert haben, bei der Firma zu kündigen.

Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses begab sich der 40-Jährige an seinen Wohnort bei Teramo. Anfang dieser Woche kehrte er, ausgestattet mit einer Axt, als Rächer nach Mauls zurück.

Anstatt wiedereingestellt zu werden, sitzt der Ex-Arbeitnehmer in Teramo in Hausarrest. Der Arbeitgeber hatte Strafanzeige wegen Stalking und Sachbeschädigung erstattet, der Bozner Voruntersuchungsrichter Peter Michaeler erließ einen Haftbefehl.

Das für gestern angesetzte Garantieverhör kam nicht zustande, weil sich der U-Häftling im Hausarrest außerstande sah, nach Bozen zu fahren. Die U-Haft wurde verlängert, Verteidiger Nicola Nettis will nun eine Enthaftung mit Annäherungsverbot erwirken. (tom)

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen