Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Kaum zu glauben“

„Kaum zu glauben“

dav

„Kaum zu glauben“, lautet das Motto der Liturgie, die am Montag, 22. Juli 2019 um 19.30 Uhr in der Magdalena-Kirche von Viums/Natz gefeiert und von der Frauensinggruppe Viums musikalisch gestaltet wird. 

Kaum zu glauben: Eine Frau wird endlich als das gesehen, was sie war und nach 2.000 Jahren als Apostelin anerkannt. Schon Thomas von Aquin hat ihr im 13. Jhdt. den Titel „Apostelin der Apostel“ verliehen. In der Ostkirche wurde sie immer als Apostelgleiche verehrt. Papst Franziskus hat sie 2016 liturgisch den Aposteln gleichgestellt und ihren Gedenktag am 22. Juli als Fest eingestuft. Sie ist damit neben der Gottesmutter Maria die einzige Frau, deren liturgische Feier als Fest aufgeführt wird.

Die Katholische Frauenbewegung nimmt dies zum Anlass, diese herausragende Jüngerin Jesu, die Erstzeugin der Auferstehung und Erstverkünderin der Frohen Botschaft neu ins Bewusstsein zu rufen und ihren Spuren zu folgen. Die Zeit ist reif für mutige Neuanfänge und für ein Neudenken über die Rolle und Würde der Frauen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen