Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Platter zeigt Härte

Platter zeigt Härte

Ingrid Felipe und LH Platter

Tirols LH Günther Platter bleibt dabei: Die Fahrverbote blieben auf jeden Fall aufrecht.

Günther Platter bleibt hart: Die Fahrverbote, so der Tiroler LH, würden „auf jeden Fall beibehalten“. Schließlich seien sie europarechtlich gedeckt.

In Bezug auf das Vermittlungsangebot von EU-Kommissarin Bulc sagte Platter, dass er mit Brüssel nicht über die Fahrverbote, sondern über die von ihm wiederholt geforderte Korridormaut zwischen München und Verona sprechen wolle.

LH Platter sagte gegenüber der APA:

Es muss bei diesem Treffen um die Korridormaut gehen. Der deutsche und italienische Verkehrsminister haben bereits beim damaligen Brenner-Verkehrsgipfel mit der Europäischen Union im Juni 2018 abgesagt und bei zwei Besprechungen im letzten Halbjahr – die von der Kommission zur Korridormaut angesetzt waren – keine Vertreter entsandt. Dadurch waren die Termine geplatzt. Es ist mir sehr recht, wenn nun endlich Bewegung in die Sache kommt.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • rudi

    Bravo, Politiker die Mumm haben! Schaut auf eure Leute!

  • george

    Sie sollten aber auch durchhalten mit ihren Maßnahmen und die Nachbarn südlich und nördlich dazu bringen mitzuziehen, anstatt immer nur quer zu schießen. Das Ganze muss hieb- und stichfest sein, sonst wird es wieder von außen gekippt.

  • thefirestarter

    Wie oft hat er seine Nachbarn aufgerufen mitzumachen und endlich was für die eigene Bevölkerung zu tun und nicht nur an die Wirtschaft zu denken.
    Aber im speziell Süden sind die Volksvertreter den Wirtschaftsverbänden und Grossunternehmer hörig und daher nicht fähig eine Entscheidung zugunsten der Bevölkerung zu treffen.
    siehe Flughafen, siehe MEMC, siehe Stahlwerke, siehe Pestizide, siehe Autobahn, siehe Dolomitenpässe, etc.

    • andreas

      Und der Flughafen IBJK mit 1,5 Millionen Passagieren ist nicht umweltschädlich?
      Warst mal auf dem Balkon des „goldenen Dachl´s“? Wenn dich da etwas lang machst, kannst die Flugzeuge darüber berühren.

      Was hat Platter gegen das Verkehrschaos zu den Skigebieten eigentlich getan? Dieses ist weit schlimmer als bei uns.

      Warum ist der Sprit in Österreich so günstig, wenn sie den Verkehr nicht wollen?

      Platter ist ein Heuchler, da er nur die schikaniert, welche kein Geld in Tirol lassen.

      Mir ist immer noch nicht klar, wie man sich so von jemanden blenden lassen kann. Wobei ein solches Phänomen wohl Diktaturen ermöglicht. Sich für eine Maßnahme, auch wenn sie zweifelhaft ist, begeistern, und den Rest gewähren lassen. Bei Salvini ist es ein ähliches Phänomen. Hauptsache gegen Migranten und das Volk ist glücklich, dass der Nichtsnutz sonst nur Blödsinn macht, fällt anscheinend nicht auf.

      • george

        Und dass ‚andreas‘ hier nur Blödsinne sagt, fällt sehr wohl auf. Platter mit Salvini zu vergleichen, ist höchste Täuschung und Verkennung der Tatsachen.

      • kurt

        @andreas
        Es ist noch nicht lange her wo du den Innbrucker Flughafen als Vergleich mit dem Bozner hergenommen hast ,du selber hast geschrieben :Wenn es in Innsbruck funktioniert ,wieso soll es dann in Bozen nicht gehen und jetzt regst du dich über die Flugzeuge die über diese Stadt donnern auf ,vielleicht dauert es nicht lange ,dann kannst du dich in Bozen aufregen !!
        Fähnchen im Wind wie halt immer ,du redest von Nichtsnutz ,schau einmal in den Spiegel dann siehst du das beste Beispiel und jetzt kannst du mit deinem Alkohol -Argument kommen du Dummkopf !!!!!!.

  • thefirestarter

    Sehr gut, sehe das du zum größtem Teil meiner Meinung bist.
    Platter kann eben nicht alle zugleich angreifen, das wäre poitischer Selbstmord und damit niemand geholfen.

    Salvini gehört selber ins Meer vor Lybien geworfen und der dortigen „Küstenwache“ überlassen.

    Salve lupus!

    • kurt

      Spätestens dann wenn du merkst dass du im eigenen Land nichts mehr zu sagen hast ,wirst du merken wie falsch du liegst !!!!!
      Salvini ist für Italien und besonders für Europa ein GLÜCKSFALL !!!!!!!!!!!!.
      Die Scheinheiligen „Gutmenschen“ ,Grünen Grüninnen gehören ins Meer geschickt da wären sie gut aufgehoben,denn sie sind der Ruin der Menschheit .

  • thefirestarter

    Ruin der Menscheit?
    (Wenn du nur von den Südtiroler Grünen sprichst… könnte ich’s durch gehen lassen.)

    Mich würde interessieren wo bei dir die „Menscheit“ anfängt und wo aufhört… wahrscheinlich beides bei der Kaukasischen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen